EIN GUTEN GRUND DAMIT ICH KEINE SPERRE VON 12 WOCHEN BEKOMME!!!!!!!!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gab es denn keinen Grund, den das Amt akzeptiert?

Wenn es aufgelöst wurde, war es ein Aufhebungsvertrag? dann gibt es schon auch Fälle wo das aktzeptiert wird. Wenn Du gekündigt hast ohne dafür einen akzeptablen Grund gehabt zu haben, tut es mir Leid.

Ja Kiria, bleib bei der Wahrheit, das ist am einfachsten!! Die Arbeitsagentur wird ganz routinemäßig beim Chef nachfragen, gibt ihnen keinen Grund Dir von Anfang an nicht zu trauen. Du kämst wohl nur um die Sperrzeit rum, wenn Du krankhaft stehlen würdest, aber das wollen wir doch nicht hoffen!

Die Arbeitsagentur verhängt nur Sperrzeiten, wenn der Arbeitslose sein Arbeitsverhältnis ohne wichtigen Grund aufgelöst hat. Als wichtiger Grund wären etwa gesundheitliche Gründe zu akzeptieren (wenn der Arbeiter seine Stelle auf ärztlichen Rat hin kündigt), wenn der Arbeitslose in der Firma gemobbt wird, wenn z. B. die Arbeitsbedingungen unzumutbar sind (länger keinen Lohn). Wenn Du aber keinen dieser wichtigen Gründe hast, und selber zur Vertragsauflösung beigetragen hast, dann mußt Du wohl die Sperrzeit in Kauf nehmen. Evtl. kannst Du für diese Zeit aufstockend Arbeitslosengeld II vom Jobcenter auf Antrag erhalten, aber auch die werden Dir eine Kürzung "aufbrummen".

Schreib die Wahrheit rein, denn wenn Du lügst und einen guten Grund erfindest, fällst Du mit Anlauf auf die Schnauze, weil das Arbeitsamt auf jeden Fall beim Arbeitgeber nachfragen wird, ob das stimmt!

Was möchtest Du wissen?