Es kommt darauf an, ob ein Rechtsgrund für den Anspruch auf nachehelichen Unterhalt gegeben ist. Hier ist jeweils der konkrete Fall genau zu prüfen.

Ganz interessant zu dem Thema http://anwalt-scheidung.net/Content-pa-showpage-pid-16.html

...zur Antwort

Die Ehefrau erbt nicht mehr, wie dargestellt, wenn die Voraussetzungen der Ehescheidung vorliegen.

Wenn der Ehemann hier keinen eigenen Antrag gestellt hat, könnte die Ehefrau darüber nachdenken, den Antrag auf Ehescheidung zurück zu nehmen.

...zur Antwort

Sofort zum Anwalt. Die Lebensversicherung fällt entweder in den Zugewinn oder in den Versorgungsausgleich. Eine Kapitallebensversicherung regelmäßig in den Zugewinn. Der Stichtag für die Berechnung des Zugewinns ist aber der Tag der Zustellung des Scheidungsantrags. Damit wäre die Versicherung gegebenfalls raus, was im schlimmsten Fall zum Umdrehen eines Zugewinnausgleichs führen kann.

Wenn dein Mann so etwas beabsichtigt sollte ein Anwalt sofort prüfen ob zur Sicherung ein Arrestierungsverfahren einzuleiten ist und/oder ob gegebenfalls die Gütergemeinschaft vorzeitig zu beenden ist.

Infos zum Zugewinnausgleich findets du unter http://anwalt-scheidung.net/Content-pa-showpage-pid-7.html

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.