hier kannst du dich dazu informieren:

http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv-4-alg-ii-2/angemessene-wohnung.html

...zur Antwort

aus eigener erfahrung ein guter gemeinter rat:

registriere dich unter unten stehender internetseite und stell den Heil und Kostenplan zur "versteigerung" ins portal ein. wähle den umkreis nicht zu klein. mindestens 100km. dann werden sich die zahnärzte gegenseitig UNTERBIETEN. also dies läuft genau andersherum. so konten wir schon sehr viel geld sparen.

beispiel: anstatt 600 euro ,konnte ich bei gleicher leistung und identischen materia für nur 217 euro bekommen.

http://www.2te-zahnarztmeinung.de/

...zur Antwort

Gibt es die Riester-Förderung auch für die Sanierung oder Modernisierung einer Immobilie?

Nein. Durch Wohn Riester wird grundsätzlich immer nur die Finanzierung einer Immobilie gefördert. Diese beinhaltet den Kauf einer Bestandimmobilie oder aber den Neubau einer Immobilie.

Wer hingegen seine Bestandimmobilie modernisieren, sanieren oder altersgerecht umbauen möchte, der erhält keine Förderung durch das Wohn-Riester-Programm.

http://www.wohn-riester.net/ratgeber/sanierung-und-modernisierung/

...zur Antwort

meines wissens nach ist das richtig was dir der arzt gesagt hat. jeder arzt hat einen bestimmten betrag pro moant / quartal zur verfügung. wird dieser überschritten muss der arzt die differenz aus eigener tasche zuzahlen.

so sagte es mir mein hausarzt.

...zur Antwort

das ist reine verhandlungssache zwischen mieter (dir) und dem vermieter (der einen käufer gefunden hat) verlangen kann man viel, man muss es eben nur bekommen. wenn er euch 2 monatsmieten anbietet wäre doch ok.

...zur Antwort

schau mal hier:

Dabei kann es sich um eine Minderheitsbeteiligung (bei Beteiligungsquoten bis zu 25 Prozent), eine Sperrminderheitsbeteiligung (bei Beteiligungsquoten von über 25 bis zu 50 Prozent), eine Mehrheitsbeteiligung (bei Beteiligungsquoten von über 50 bis zu 75 Prozent), eine Dreiviertelmehrheitsbeteiligung (bei Beteiligungsquoten bis zu 95 Prozent) oder eine Eingliederungsbeteiligung (bei Beteiligungsquoten im Bereich zwischen 95 und 100 Prozent) handeln.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalbeteiligung

...zur Antwort

dazu gefunden:

In seinen neusten Entscheidungen scheint der Bundesgerichtshof aber von dem Grundsatz, dass Schwiegerkinder nicht für den Unterhalt der Schwiegereltern aufkommen müssen, abzurücken . Die entsprechenden Entscheidungen sind für den Laien unverständlich und für den Juristen teilweise nicht nachvollziehbar, Einerseits sagt der BGH in diesen Entscheidungen, dass die Schwiegerkinder nicht zum Unterhalt herangezogen werden dürfen, stellt andererseits jedoch auf das Gesamtvermögen und Gesamteinkommen des unterhaltspflichtigen Kindes und seines Ehegatten ab. Verdient der Ehegatte gut und / oder hat dieser Vermögen, so muss das unterhaltspflichtige Kind (hier die Tochter) aus ihrem unterhalts- und Taschengeldanspruch einen Kostenbeitrag für die Heimunterbringung ihrer Eltern zahlen.

BGH Urteil vom 15. Oktober 2003 Az: XII ZR 122/00

http://www.baczko.de/rechtsinformationen/unterhalt_fuer_eltern/wer_muss_aufkommen/index_ger.html

...zur Antwort

das solltest du nicht so einfach hinnehmen bzw. dir gefallen lassen. sollte dein gehalt nicht mehr ausreichen,kann man eine zusätzliche person, einen mitkreditnehmer benennen,der für die bezahlung der raten mit einsteht.

Der Bausparer hat einen Rechtsanspruch auf das Bauspardarlehen, dieser ist sogar vererbbar. Jedoch besteht für die Bausparkasse die Möglichkeit die Auszahlung des Bauspardarlehens ganz oder teilweise zu verweigern.

http://pada-maklerservice.de/finanzierungen/bauspardarlehen

...zur Antwort

hat der vermieter dies überhaupt erlaubt? das denke ich eher nicht. die ist aber zwingend notwendig wenn dein wg mitbewohner zusätzlich noch jemand mit bringt.

gezielt darauf ansprechen und mit dem vermieter "drohen" . soll bedeuten, um nicht das bisherige verhältniss noch mehr zu belasten, es noch mal im guten zu versuchen. das sollte er eigendlich einsehen. die letzte möglichkeit hast du nur, in dem du deine nebenkosten entsprechend senken würdest. gesamtnebenkosten geteilt durch drei und fertig. das wird wohl ausreichen.

...zur Antwort

höhere gewalt! das es auch anders kommen kann lies mal hier und sei zufrieden das nicht mehr passiert ist:

Um den Fahrstuhl wieder in Gang zu bekommen, griff der 67-Jährige durch die zersprungene Glasscheibe hinein und steckte seinen Kopf durch die Öffnung der Scheibe, um an die Bedienknöpfe des Aufzugs zu gelangen. Diese drückte er diverse Male.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/mann-stirbt-bei-aufzug-unfall-toedlicher-fahrstuhl-behoerde-prueft-verantwortlichkeit/5987932.html

...zur Antwort

das einzige was ich mir vorstellen könnte, ist , das du keine post mehr von der familienkasse bekommen wirst. wie auch? nur weil du umziehst verliert man den anspruch sicherlich nicht.

zitat:

Wenn Sie Kindergeld beziehen und umziehen, informieren Sie bitte die bislang verantwortliche Familienkasse über die Änderung Ihrer Anschrift.

http://www.meldebox.de/Weitere-Aemter/familienkasse_kindergeld.php

...zur Antwort

du meinst die private haftpflicht? das kannst du getrost vergessen. sobald ein fahrzeugt / pkw mit im spiel ist, wird dies automatisch durch die KFZ-haftpflicht beglichen. der nachteil dabei, man wird in eine schlechtere schadenfreiheitsklasse eingestuft.

sonst könnte das ja jeder machen und die haftpflichtversicherungen müssten immer bezahlen oder.

sollte ich völlig falsch liegen, dann erkläre den vorgang was sich wie zugetragen hatt.

...zur Antwort

es reicht völlig aus wenn dafür ein dsl anschluss vorhanden ist. alles andere würde ich den oder die mieter erledigen lassen. ausserdem besteht die gefahr, das dir später der dsl vertrag nicht bezahlt wird. der mieter könnte ja behaupten das wäre im mitpreis mit enthalten.

anschluss ja, vertrag dafür nein.

...zur Antwort

Das Haus das wir beziehen ist bezahlt,da würden keine Kosten anfallen.

schuldenfreies haus ist ok. der preis des hauses wär auch in ordnung. aber ich bezweifle das dieses haus in einem vernüntigem zustand ist und in den nächsten jahren keinerlei renovierungen anstehen.

nur eine einliegerwohnung zu kaufen ist nicht zu empfehlen. du musst dir vorher ausrechnen, was du an mieteinanhmen erzielen könntest. vor allem das man die wohnungen überhaupt vermietet bekommt. sonst zahlst du drauf

...zur Antwort

der arbeitgeber ist hier der ansprechpartner muss deiner mutter erst einmal eine versorgungszusage erteilen.

der freibetrag wäre hier 150 euro x lebensjahre.

w w w.hartz-4-empfaenger.de/hartz-4-vermoegen

http://www.infonetz-altersvorsorge.de/nn_10368/DE/Service/Downloads/BetrieblicheVorsorge/betriebsrente__aba,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/betriebsrente_aba.

...zur Antwort

bsi zu 75% könnte man sogar geltend machen, aber das problem würde ja weiterhin bestehen.die heizung könnte schon durch einfaches entlüften geräuschlos werden. mit kleinen maßnahmen anfangen und sich entsprechend vorarbeiten. mietminderung wäre für mich die letzte möglichkeit.

Heizung (Knackgeräusche)

Rhythmisch wiederkehrende Knackgeräusche der Heizung, die die Benutzung des Schlafzimmers unzumutbar machen.

LG Mannheim, Urteil vom 23.11.1977- 4 S 95/77, Die Justiz 1978, S. 233 = ZMR 1978, S. 84 (Minderung von 75 % des Mietwertes des Schlafzimmers).

http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung_heizung.htm

...zur Antwort

das liegt an der Nachtabsenkung die eigendlich bei jeder heizung entsprechend einzustellen sind. die nachtabsenkung steuert nicht nur das warmwasser zum duschen, sondern auch das der heizkörper.

das spart nicht nur nebenkosten sondern auch heizkosten. fände ich nicht besonders energiebewusst.

die heizung sollte von 23 bis 6 uhr morgens auf nachabsenkung laufen. sonst würde der warmwasser speicher für heizung und brauchwasser STÄNDIG leer gesaugt bzw. verbraucht und die heizung rund um die uhr laufen. das ist so nicht vorgesehen.

...zur Antwort

grundsteuer: Eine Wohnung ist 50,00 m² groß, die Gesamtwohnfläche beträgt 400,00 m². Dann ist bei einer Grundsteuer von 840,00 € der Anteil: 840,00 € * 50,00 m² / 400,00 m² = 105,00 €.

gebäudeversicherung: entweder so wie oben berechnet, oder aber bei ähnlich grossen wohnungen einfach durch die mietparteien geteilt.

http://www.betriebskosten-in-leipzig.de/kosten/grundst.htm

...zur Antwort