Wenn die Ware, die du gekauft hast, rechtlich nicht in Ordnung ist, kannst du das auf jeden Fall anzeigen, weil du ja geschädigter Kunde bist. Ansonsten kannst du dich bei ebay beschweren. Ich würde aber vorsichtig agieren und mich ohne Beweise nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, denn dann könnte es als Rufmord ausgelegt werden.

...zur Antwort

Bis zum Ende der Ausbildung oder des Studiums oder, wenn das Studium länger dauert, bis zum 25. Lebensjahr. Sobald das Kind auf eigenen Beinen steht, muss es sich selbst versichern.

...zur Antwort

Man kann in der GKV bleiben und die Kinder können auch weiterhin über dich versichert sein. Das ist auch das günstigste. Du selbst musst bestimmt nicht wegen einer Heirat ind ie PKV wechseln.

...zur Antwort

Soweit ich weiß, funktioniert das nur bei außergewöhnlichen Einkünften. Also wenn man beispielsweise eine Abfindung bekommt. Aber beim Finanzamt oder der Kirchengemeinde nachfragen, kann ja eigentlich nicht schaden, vielleicht hilft es ja.

...zur Antwort

Solange die Pauschale nicht überschritten wird, muss man ohnehin keine Belege einreichen. Dabei wäre es also kein Problem. Auch wenn man die Werbungskosten vorzieht hat das Finanzamt damit generell kein Problem, denke ich. Es zählt das Rechnungs- und nicht das Verwendungsdatum.

...zur Antwort

Generell müssen KFZ(!)-Haftpflichtversicherungen nicht mehr bezahlen, wenn ein Fahrzeugführer betrunken war. Bei deiner Haftpflichtversicherung kommt es darauf an, ob sie dir grobe Fahrlässigkeit vorwerfen. Sie kann zumindest die Leistungen mindern.

...zur Antwort

Wenn die Informationen zu unkonkret sind, würde ich die Einverständnis nicht unterschreiben. Der Vermieter muss Fragen klären, beispielsweise, ob eine Mieterhöhung zu erwarten ist, wie lange die Arbeiten dauern, wie stark die Lärmbelästigung sein wird (evtl. Mietminderung?) und v.a. was er genau machen will. Solange diese Infos nicht vorliegen, würde ich nichts unterschreiben.

...zur Antwort

Zu den Betriebskosten zählen nur die laufenden Kosten, die regelmäßig anfallen. Wenn also die Regenrinne einmal im Jahr gereinigt wird, dann gehört sie zu den Betriebskosten. Wenn aber die Säuberung eine Ausnahme darstellt, dann muss der Vermieter für diese einmalige Tätigkeit selbst aufkommen.

...zur Antwort

Bei einer Umschuldung stehen die Chance gut. Du musst nur der Bank angeben, dass der neue Kredit der Umschuldung dient. Es wird dann berücksichtigt, dass du dann ja nicht zwei Kredite tilgen musst, sondern nur den einen.

...zur Antwort