Zuschuss vom Staat für Auto?

5 Antworten

Ja genau... Wo komme wir denn hin, wenn man als Azubi ein Auto bekommt?! Nein, da gibts sicher nichts...

Ich kenn genug Azubis (auch aus Geringverdiener-Familien) die sich ein Auto leisten können... Dann ists eben kein Neuwagen und sonst bleibt nicht mehr viel vom Geld übrig...

Aber: Dafür ist dein AG zuständig... Wenn das mit dem eigenen Auto keine Voraussetzung war, müssen sie schauen, wie sie das machen... Was eigenes wirst du jedenfalls nicht vom Staat bekommen...

"Moin, habe mal bei der Agentur für Arbeit angerufen.
Die meinte nun das es einen Zuschuss gibt. Aber nur wenn der AG bescheinigt das die Ausbildung ohne Pkw gefährdet ist.
Das wird er aber nicht machen weil er sagt ich soll mit Bus und Bahn fahren."

Sry aber wenn dein AG damit leben kann das du dann länger unterwegs bist mit Bus und Bahn dann musst du diese auch nutzen. Vom Staat gibts immer erst Geld wenn es absolut keinen anderen Weg gibt.

Es ist verständlich, dass Azubis keinen Firmenwagen benötigen. Dein Arbeitgeber sollte dir jedoch für Außendienstfahrten einen PKW zur Verfügung stellen, den du nach nach Rückkehr von Terminen wieder abgibst. Oder alternativ muss dir der Arbeitgeber das Fahrgeld für öffentliche Verkehrsmittel erstatten. Dann bist du eben länger weg. Das ist Sache des Ausbildungsbetriebes

Dein Ausbildungsbetrieb kann nicht von dir erwarten, dass du einen Kredit aufnimmst, um deine Ausbildung zu machen. Das geht gar nicht. Du kannst dich seinetwegen nicht verschulden. Sprich mal mit der Handelskammer. Die wird dir Rat geben.

Darfst Dir doch selbst nicht vorstellen dass "Du" in der Ausbildung schon selbständig im Aussendienst auf die Kunden "losgelassen" wirst. Kannst und darfst vielleicht mitfahren zu verschiedenen Kunden!!!

Was möchtest Du wissen?