Zahlt bei einem Mord die Unfallversicherung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich habe mal meinen vertrag gelesen & dann nachgefragt ....... also cosmos direkt zahlt! waere ja auch bloed, weil frau/mann will sich ja gegen ein "unfall" risiko absichern & wenn ich beim bankbesuch als geisel gemeuchelt werde, dann sollen die lieben doch nicht darben ;-)

und die frage an sich ist sehr legitim !

Wirklich traurig, dass es hier sämtlichen geistigen Dünnschiss zu lesen gibt! Warum geben lauter Nichts-Wisser irgendwelche Meinungen ab? Absolut nicht verständlich! Bei einer Unfallversicherung zahlt KEINE Versicherung bei Mord, warum nicht? Weil der Versicherte TOT ist, er ist der, der normalerweise die Leistung bekommen sollte, wenn er Invalide ist. Bei einer Lebensversicherung ZAHLT JEDE vernünftige Versicherung bei Mord, es geht schließlich nicht darum WIE, sondern DASS die versicherte Person gestorben ist. Bei einer Lebensversicherung mit Unfalltod-Zusatz-Versicherung -> ZAHLT JEDE vernünftige Versicherung auch den zusätzlichen Teil für den Unfalltod! Warum? Denn eine Kugel die mir in den Schädel geschossen wird eindeutig ein-> Plötzlich von Außen auf den Körper unfreiwillig eintretendes Ereignis ist.

Eine plötzlich von außen auftretende Gewalteinwirkung auf den Körper kann zu einen dauerhaften Schaden führen. Anhand der vereinbarten Gliedertaxe wird dann der verbleibende Schaden ermittelt und geleistet. Verstirbt der veletzte innerhalb eines Jahres erhält der Bezugsberechtigte eine Todesfallleistung sofern diese vereinbart ist.

nein, bei Mord zahlt keine Unfallversicherung, da der Schaden absichtlich herbeigeführt wurde.

Wenn du jemand offentsichtlich erschießt, ist das bestimmt kein Unfall-.-

Was möchtest Du wissen?