Wie werden die Abfallgebühren auf die Mieter umgelegt, nach Quadratmetern oder auf die dort lebenden Personen?

5 Antworten

Das hängt von der Regelung im Mietvertrag ab. Ist dazu dort kein Schlüssel festgeschrieben, muss die Umlage lt. BGB nach Wohnfläche erfolgen. Ist ein anderer Schlüssel (Personen) vereinbart, gilt dieser. Der Personenschlüssel ist wünschenswert, da gerechter, gemessen am Aufkommen.

Ich habe eine WF von 76 m² und zahle (nach WF) 300 EUR im Jahr  für Müll. Äußerst ungerecht für einen alleinstehenden Mieter. Der Gesetzgeber lässt das aber zu. Für den Vermieter ist das die einfachste Lösung.

Er müsste ansonsten jegliche Schwankungen des gesamten Hauses berechnen und das nachweisen in seiner Abrechnung. Tod, Geburt, Zuzug, Auszug, Leerstand müssten taggenau ermittelt werden.


Das ist unterschiedlich, bei mir im Haus werden die Müllgebühren mit den Nebenkosten nach Wohnfläche abgerechnet.

Müllgebühren sind Nebenkosten,welche pro Kopf oder Wohnfläche auf die
Mieter umgelegt werden dürfen.   LG  gadus

aber auch nach Personen, wenn vereinbart.

@albatros

Pro Kopf bedeutet doch pro Person.   LG  gadus

ihr habt eine Tonne für euch? das zahlt ihr alleine, das sind Gebühren

Was möchtest Du wissen?