Wie lange darf ein Kostenvoranschlag dauern?

1 Antwort

über den Zeitraum der Erstellung eines Kostenvoranschlags gibt es keine festen Regeln. Im Allgemeinen kann man aussagen, je schneller ein Kostenvoranschlag eintrifft um so "nötiger" hat die Firma den Auftrag. Erhält man ihn sehr spät hat die Firma meist ein volles Auftragsbuch oder wenig Interesse am Auftrag. Im Allgemeinen erhält man einen KV nach 2-4 Wochen. Ein Kostenvoranschlag gibt aber nur ein grobes Bild über die Kosten und darf auch deutlich von den tatsächlichen Kosten abweichen. Vor einer Auftragsvergabe sollte ein verbindliches Angebot der Firma vorliegen. Je exakter die Leistung definiert wurde um so weniger sind böse Überaschungen zu erwarten. Vorsicht bei sogenannten "Pauschal"-Angeboten( korrekt: Festpreisangebot). Hier sollte die Leistung so genau wie möglich fixiert sein. Denn alles was man da nicht reingepackt hat oder einfach vergessen hat kommt dann noch oben drauf. Noch ein Tipp: Bei größerer Bausumme vereinbaren sie nach Möglichkeit die Option der Abschlagszahlung. Leisten sie nie Zahlungen für nicht erbrachte Leistungen....

Was möchtest Du wissen?