Wie läuft eine Sorgerechts-Verhandlung / Prozess ab?

2 Antworten

  1. dem kind sollst du garnichts sagen. sage ihm er soll dem richter einfach die wahrheit sagen und was er selber denkt in dem moment.
  2. wenn der vater umgang regelmäßig hat und eine gute beziehung zum kind, dann wird er das sorgerecht auch bekommen
  3. ansonsten wirst du alle deine bedenken dem anwalt mitgeteilt haben und er wird morgen die meiste zeit reden. wenn der richter direkte fragen an dich hat, wird er sie stellen, darauf antworte so wie ihr das vorbereitet habt.
  4. ganz wichtig: nie den vater schlecht machen, lass ihn den affentanz veranstalten. einfach immer wieder zum sachverhalt zurückkommen. nie der gegenseite ins wort fallen, ausreden lassen, du bekommst ebenfalls genug zeit zum vortragen.

und ganz wichtig: tief durchatmen. dir passiert nix.

danke :-) weißt du ob der anwalt schon vor der verhandlung mit dem richter gesprochen oder schriftverkehr hatte, so dass der richter schon mal einen einblick hat? oder wird das alles erst in der verhandlung gemacht? das erste schreiben an das gericht hatte der anwalt sehr knapp gehalten...da stehen gar nicht alle bedenken drin

Ohne Anwalt - bist Du (fast) verloren...lass den machen - und halt die Klappe (schuldigung).

Na da hoffe ich, dass ich einen guten Anwalt erwischt habe

Was möchtest Du wissen?