wie kann ich geldscheine präparieren um evtl. diebstahl zu beweisen?

3 Antworten

Ich habe mich in einem ähnlichen Fall an die Kripo gewendet. Die Leute waren sehr nett und hilfsbereit, obwohl es um keine sehr großen Beträge ging. Sie haben die Scheine präpariert, sodass der Langfinger durch schwarze Farbe an den Fingern(die mit nichts abzuwaschen war ),erwischt wurde. Anschließend wurden die Scheine neutralisiert, so dass sie wieder zu gebrauchen waren.

Ich würde mich auch von der Kripo dabei unterstützen lassen und v.a. lieber nicht selbst mit - eventuell ungeeigneten - Markern an den Geldscheinen herummanipulieren! Außerdem hast du bei einer Zusammenarbeit mit der Kripo den Fall gleich auch "aktenkundig" gemacht.

Was nützt es, wenn die Seriennummern notiert werden, und die Scheine sind weg, dann geht man zu jeden Mitarbeiter und sagt, zeig mal deine Geldscheine her! Läuft da aber einer rum und hat Farbe an den Fingern, dann kann man schon mal sagen, zeig mal die Geldscheine, und das unter Zeugen!

Was kann mir im schlimmsten Fall passieren (Anschuldigung, Diebstahl, Drogen, Alkohol, Erinnerungslücken)?

Hallo erstmal. Im Moment bin ich in einer verzwickten Lage. Heute morgen ist die Polizei vor meiner Tür gestanden (war nicht zu Hause) und wollte mich wegen eines angeblichen Diebstahls den ich begangen habe vernehmen. Eine "Freundin" hat mich angezeigt ihre Geldtasche gestohlen zuhaben und mit ihrer Bankomatkarte 200Euro abgehoben und entwendet zuhaben. Dies soll in einer Nacht im Jänner statt gefunden haben. Das Ding ist, dass ich mich nicht mehr ganz an diese Nacht erinnern kann da ich ziemlich viel Alkohol getrunken habe. Diese "Freundin" war damals ziemlich drauf und hat auch Drogen genommen - dementsprechend kann sie sich an fast nichts erinnern. Es gibt einen Kontoauszug und ein Bild auf dem ich angeblich Geld mit ihrer Bankomatkarte abhebe. Das Problem ist ich kann mich nicht mehr daran erinnern und bin mir 100% sicher das ich das Geld nicht entwendet habe. Ich möchte nicht abstreiten das Geld abgehoben zu haben denke aber ich habe es eher für meine Freundin getan da sie zu nichts mehr in der Lage war. Das Geld habe ich mit Sicherheit nicht, da ich am nächsten Tag weder 200Euro mehr in der Tasche hatte noch viele Getränke oder Ähnliches selbst zahlte. Das Lustige ist, dass mich diese "Freundin" eine Woche späte anrief und fragte ob ich wüsste ob sie das Geld abgehoben hat da sie es nicht mehr weiss und ich antwortete das ich es leider selbst nicht weiss. Ich habe noch nie eine Straftat begangen und bin 18 - gehe erst in zwei Tagen zur Polizei und möchte mich gefasst machen was mir schlimmstens passieren kann :) soll ich der Polizei erzählen, dass sie Drogen genommen hat? das kann man ja nachweisen... aber ich möchte ihr das nicht antuen... lg und danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?