Wie kann ich eine Leistung als Kleinunternehmer einen Verein spenden?

3 Antworten

Du hast dem Verein keine Rechnung erstellt und daher auch keine Betriebseinnahmen erhalten.

Dein Gewinn ist daher geringer ausgefallen, als wenn Du vom Verein Geld erhalten hättest.

Was willst Du jetzt noch zusätzlich geltend machen?

Wenn Du tatsächlich Geld vom Verein erhalten hättest, wäre Dein Gewinn entsprechend höher. Dagegen stünde dann die Spende als Sonderausgabe.

Unterm Strich wäre Dein zu versteuerndes Einkommen in beiden Fälle gleich hoch - also kannst Du in keiner der beiden Varianten Geld sparen.

Und noch etwas: Der Verein kann Dir auch keine Spendenbescheinigung über eine "Sachspende" ausstellen. Sachspenden sind immer körperliche Gegenstände, nie geistige Leistungen.

Laß dir den Betrag ( was es eben ganz offiziell gekostet hätte bei Rechnungsstellung) als Spendenquittung ausstellen.

Das ist aber ein ganz neues Steuersparmodell - keine Einnahmen, aber dafür Ausgaben.

Wenn das der Verein machen würde, hätte er ganz erhebliche Probleme bei einer Kassenprüfung.

Und wenn das Ganze absichtlich gemacht wird, gibt es dafür eine ganz böse Bezeichnung: Steuerhinterziehung:

berechne doch einfach wieviel dich das ganze gekostte hat und die sollen dann in der höhe einen spendenschein ausstellen

Ich will mich nicht wiederholen.

Lies Dir mal meinen Kommentar zur Antwort von Bille2000 durch.

Was möchtest Du wissen?