Werkstudent Urlaubsgeld Sonntagszuschlag?

4 Antworten

Ist mir klar der wieder Spruch

Ich meinte damit er wird ja nicht gezwungen dort zu arbeiten wo er die Chance bekommt als ungelernte Kraft sich etwas dazu zu verdienen

Oder gibt bei den Werk nur Facharbeiter Studenten

Wen eine Firma wie beispielsweise dort wo Ich tätig bin Studenten Heilfertigkeiten machen

Ist er in meinen Augen gleich zu stellen mit ein Praktikanten der bezahlt wird für gute arbeit und viele Anfängerfehler der der Betrieb mit einkalkulieren muss

Aber nur vielleicht deswegen wird er nicht gleich gestellt wie ein Fest und ausgelernter Mitarbeiter

Seit wann müssen Werkstudenten und normale Arbeitnehmer gleich behandelt werden? Habe ich noch nie gehört und ist auch bei zB 13. Gehalt, Bonuszahlungen oder Weihnachtsgeld nicht der Fall.

Es gibt das Gleichbehandlungsgesetz. Kurz googeln, dann stößt man auch drauf. Auch wenn der Artikel etwas älter ist, vermutlich trotzdem immer noch aktuell.

https://www.zeit.de/karriere/beruf/2011-11/arbeitsrecht-weihnachtsgeld-werkstudent

@flodda189

Und in Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung oder Arbeitsvertrag steht nichts, was dem entgegensteht?

@Fortuna1234

Tatsächlich nichts gefunden dazu.

Und selbst wenn es so wäre?
Du solltest aufhören so kleinkariert zu denken. Wenn du das nämlich ansprichst, hast du schneller eine Kündigung am Hals als du schauen kannst.

Jau, generell sollten Arbeitnehmer niemals auf Missstände hinweisen, da sie Angst vor einer Kündigung haben müssen. Ich hoffe du wirst unter Mindestlohn bezahlt, hast 10 Tage Urlaub im Jahr und gehst 15 Stunden am Tag arbeiten. Aber sprich das nicht an, du könntest gekündigt werden...

Das wird aus gutem Grund nicht angesprochen.

Deutschland ist kein Land wo die Justiz Gerechtigkeit schafft.
Es gab Fälle, da haben solche Klagen den Arbeitnehmer 6 stellige Schulden eingnebracht, weil er meinte er sei im Recht (was er theoretisch auch war). Nur liegen Theorie und Praxis vor Gerichtganz ganz weit auseinander

@Proknoz

Haha, du bist geil. Also angenommen, das Geld steht mir wirklich zu: dann sollte ich meinem Arbeitgeber dieses Geld einfach in den Arsch schieben? Hast du Belege für diese Klagen mit 6-stelligen Schulden am Ende? Irgendwie hast du das Prinzip von Arbeitnehmerrechten glaub ich nicht ganz begriffen, nach deiner Theorie brauchen wir dann auch keine Gewerkschaften, keinen Betriebsrat etc. und wir lassen uns einfach alle ausbeuten. Danke für deine fachkundige, inhaltlich sau hilfreiche Meinung hier.

By the way: offensichtlich hast du wirklich keine Hobbies, wenn du unter so viele Fragen so viel Müll schreibst und damit beweist, dass du außer deinem Informatikrotz keine Ahnung von irgendwelchen Dingen hast. Hadi Tschü und Bussi :-*

Prinzipien gibt es für Leiharbeiter die das selbe machen wie ein fester Mitarbeiter ja auch nicht

Urlaubsgeld die meisten sind doch nur in den Semesterferien an jobben oder Übergänge zu überbrücken

sie müssen mit Ihrer Stundenzahl ja auch erstmal Urlaub erarbeiten

Ich dachte Studenten gehen freiwillig arbeiten weil sie das Geld brauchen

Ich glaube da versiehst Du dich

kein Arbeitnehmer bekommt Zuschläge für So und Feiertage wen er nicht anwesend ist

Sonst könnte man sich ja jeden Sonntag Urlaub nehmen und bekommt Urlaubsgeld und Zuschläge

Ich glaub du verstehst die Frage nicht ganz richtig und hast zudem noch ein ganz verdrehtes Bild von Studenten. Die meisten arbeiten während ihres Studiums, um sich selbiges zu finanzieren.

  • "Ich dachte Studenten gehen freiwillig arbeiten weil sie das Geld brauchen"

Wow, mehr Widerspruch in einem Satz geht kaum.

  • "Kein Arbeitnehmer bekommt Zuschläge für So und Feiertage wen er nicht anwesend ist" -

Doch genau das bekommt er. Laut unten stehendem Link nämlich deswegen, weil der AG verpflichtet ist, im Urlaubsfall genau so zu zahlen, wie wenn der AN anwesend wäre.

Deswegen die Frage: angenommen, die Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigten bekommen beim Urlaub den Zuschlag, der Student aber nicht - ist das rechtlich korrekt?

Ist mir klar der wieder Spruch

Ich meinte damit er wird ja nicht gezwungen dort zu arbeiten wo er die Chance bekommt als ungelernte Kraft sich etwas dazu zu verdienen

Oder gibt bei den Werk nur Facharbeiter Studenten

Wen eine Firma wie beispielsweise dort wo Ich tätig bin Studenten Heilfertigkeiten machen

Ist er in meinen Augen gleich zu stellen mit ein Praktikanten der bezahlt wird für gute arbeit und viele Anfängerfehler der der Betrieb mit einkalkulieren muss

Aber nur vielleicht deswegen wird er nicht gleich gestellt wie ein Fest und ausgelernter Mitarbeiter

@Verpixelter

Respekt!

"Ist er in meinen Augen gleich zu stellen mit ein Praktikanten"

Gut, dass der Gesetzgeber das anders sieht. Und warum müssen Menschen eigentlich so viel Dünnschiss dazu geben, wenn sie absolut null Plan vom Thema haben? Danke, reicht dann jetzt auch.

Kein Problem

Wenns mal nicht mehr reicht

kannst ja Dir ne Zweite Meinung einholen

Was möchtest Du wissen?