Wem steht das stammbuch zu

3 Antworten

lasst euch vom Stammbuch amtliche Kopien, sprich Zweitausführungen anfertigen und teilt euch die Kosten.

Am besten geht ihr da mal zum zuständigen Standesamt und fragt ob es da eine bestimmte Rechtslage gibt. Ansonsten: Auch beglaubigte Kopien reichen für alle aus; muss man um ein Stammbuch wirklich streiten?! Wenn die Cousine es nicht "rausrücken" muß, vielleicht besteht für die anderen Geschwister ja die Möglichkeit, sich ein eigenes Stammbuch nachfertigen zu lassen..aber auch das kann man beim Standesamt in Erfahrung bringen.

Das Stammbuch gehörte zum Vermächtnis der "8. Tante" und damit jetzt der Cousine. (Sofern nicht irgendwelche besonderen Absprachen/Testament etc. vorliegen).

Benötigt man z. b. eine Geburtsurkunde, ist es nicht unbedingt erforderlich die Urkunden aus dem Stammbuch zu nehmen. Standesämter machen auch beglaubigte Ablichtungen aus dem Geburtenbuch, die genauso wie Geburtsurkunden verwendet werden können. Dazu braucht man kein Stammbuch.

kann mir nicht vorstellen das es im Besitz der Tochter sprich meiner Cousine über geht da noch 2 Geschwister leben. Es nennt sich immer noch ein Familienstammbuch sprich meine Großeltern und deren Kinder. Meine Cousine gehört demnach zu dem Familienstammbuch meiner Tante. Ein Testament gab es nicht.

@renee67

Die gesetzliche Erbfolge sieht das so vor. Wenn jemand stirbt, erben in der Regel die Kinder. In diesem Fall ist das unbefriedigend, aber wenn die Verstorbene Eigentümerin des Stammbuches war, dann ist es jetzt ihre Tochter.

Was möchtest Du wissen?