Wasser im Keller, woher kann es kommen?

20 Antworten

Es gibt sogenannte Hang-Schichtquellen die zeitweise z.B. während der Schneeschmelze, oder wenn es viel regnet etc., Wasser führen. Sie laufen auf einer wasserundurchlässigen Tonschicht und können durch Wände ins Gebäude drücken. Sie können auch jederzeit Ihren Verlauf einmal ändern. Es kann also sein, dass jahrelang nichts ist/war und man dann auf einmal Wasser im Keller hat. - Leider habe ich diese Erfahrung selbst gemacht...! Ich habe dann einen Schacht im Keller gebaubt, den ich nun zu bestimmten Jahreszeiten immer Leerpumpen muss. Sanierungsmaßnahmen waren bisher wirkungslos, da das Wasser sich bisher immer wieder neue Wege gesucht hat. Außerdem ist die Wassermenge sehr groß! Außerdem steht ein sehr hochwertiger und leistungsstarke Luftentfeuchter im Keller um nach so einem Wassereinbruch Schimmel etc. zu verhindern. Ich kenne eine Firma die in diesem Bereich super effektive und sparsame Geräte baut - möchte Sie aber nur nennen wenn Du es gerne wissen möchtest.

Hallo SpiritStar, habe aktuell auch das Problem mit Wasser im Keller und bin jetzt auf der Suche nach einen Luftentfeuchter. Du hattest erwähnt, das Du eine Firma kennst, die effektive & sparsame Geräte baut. Kannst Du mir bitte die Firma nennen ??

Danke & Gruß Tomy1911

bei dem regen in dieser jahreszeit durchaus möglich dass das grundwasser gestiegen ist. wird bei euch in der nähe gebaut? wenn zb. neue strassen oder häuser gebaut werden können die auch das grundwasser hochdrücken.

oder: der wasserabfluss der strasse funktioniert nicht richttig und das ganze wasser läuft von der straße in den keller

Wie lange wohnt ihr schon in dem Haus? "War noch nie der Fall..." ist sehr ungenau.

Es kann sein - daß beim Bauen ein Rohr in den Kellerraum gelegt wurde für einen Bodenablauf, der nie angeschlossen wurde. durch übermäßige Regenfälle kam es zu einem Rückstau im Leitungssystem und das Wasser ist in den Kellerraum gelaufen -> Wenn es von selbst relativ schnell wieder abgelauf ist, ist das Wahrscheinlich.

-Wenn es Grundwasser war, bekommt ihr den Raum so schnell nicht trocken, es würde immer wieder nachlaufen - und das über mindestens mehrere Tage

  • Wenn es ein Rohrbruch in der Wasserleitung ist, läuft es immer noch, die Wasseruhr zeigt es an.

  • Wenn es ein Rohrbruch in der Abwasserleitung ist, werdet ihr beim nächsten (Dauer-)Regen wieder Wasser im Keller haben.

  • Hat der Kellerraum einen Lichtschacht? Läuft vielleicht die Dachrinne über oder ist kaputt und in den Lichtschacht und das Wasser dann zum Fenster rein? ist bei uns im keller passiert!!

Hab ich auch, immer im Frühjahr. Bei uns ist es das Grundwasser, welches durch die Schneeschmelze gestiegen ist und sich quasi "durchdrückt", durch Mauer- und Bodenritzen. Wir pumpen es aus. Nacxh einem Dauerregen kann das auch während des ganzen Jahres vorkommen.

Keller haben üblicherweise ein Ablaufsiel und da kann das Grundwasser hochgedrückt worden sein.

Was möchtest Du wissen?