Was passiert wenn im Vertrag steht innerhalb zwei Jahren bauen und es wird nicht gebaut?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Steht auch in dem Vertag drin! Dann ist das Grundstück auf Kosten des Käufers auf die Gemeinde zum Erstehungspreis zurück zu übertragen! Dieser Rückubertrgugnsanspruch ist notarielle z.g. der Gemeinde beurkundet und kann kjederzeit im wege der Zwagnsvolsltreckung durchgesetzt werden, sobald die Voraussetzungnen - Ablauf der Beabauungsverpflichtung - eingetreten sind! Doppelte Kosten für den Ersteher!

im Vertag den mein Mann ausgehändigt bekommen hat, steht leider nichts von einem Rückübertragungsanspruch. Welhe Kosten werden da doppelt berechnet?

@remuslupin

Z.B. die Notar und die Amtsgerichtskosten.

@schelm1

vielen Dank!!!

eine Bauverpflichtung richtet sich nach den örtlichen Gegebenheiten; um Spekulationen zu verhindern, steht in vielen Verträgen - vor allem wenn Gemeinden/Städte Baugrund an Bürger verkaufen - eine Bauverpflichtung innerhalb eines bestimmten Zeitraumes sowie zusätzlich manchmal auch eine Selbstnutzungsverpflichtung; die Gemeinden lassen sich dafür eine Rückauflassungsvormerkung im Grundbuch eintragen; wird die Verpflichtung nicht erfüllt dnn nehmen sie die Rechte aus dieser Vormerkung wahr und es kommt zur Rückabwicklung des Vertrages; eine gesetzliche Verpflichtung besteht aber nicht;

kann man da pauschal sagen, wie lange sich die Gemeinde "danach" Zeit lässt um das Grundstück zurückzufordern?

@remuslupin

Pauschalisieren kann man das nicht, vielleicht wird das auch vergessen, aber wenn nicht steht ihr halt da mit enteignetem Grund. Naja wenn ihr das Geld eh nicht habt um zu bauen,dann bringt euch das Land ja auch nicht viel...

@humandevil

Problem ist nicht das fehlende Geld (das ist da), sondern dass mein Mann sich nicht entscheiden kann was und wie er darauf bauen will und der Meinung ist er könnte sich da ewig Zeit lassen. Ich möchte nur genau wissen was passieren könnte wenn der Vertrag nicht eingehalten wird...

@remuslupin

vielen Dank humadevil!!!

... aber eben eine vertragliche in grundbuchmäßiger Form!

@schelm1

???? was meinst du bitte schelm1 Welche Kosten werden da doppelt berechnet? In deiner ersten Antwort hast du das geschrieben...

Was möchtest Du wissen?