Was passiert mit Steuerklasse der Mutter wenn Kind auszieht?

3 Antworten

An der Stuerklasse, bzw. am Freibetrag ändert sich nix, solange deine Mutter unterhaltspflichtig bleibt und auch Unterhalt zahlt. Und solange du studiertst und kein eigenes Einkommen hast, bleibt die Unterhaltspflicht ja bestehen. Dein Wohnsitz spielt da keine Rolle. Deine Mutter ist, wenn du ausgezogen bist, barunterhaltspflichtig. Nur danach richtet sich der Steuerfreibetrag.

Ah okay! Das heißt, selbst wenn ich gar nicht bei ihr gemeldet bin, ändert sich am Freibetrag und an der Steuerklasse nichts?

@LaLiLa92

richtig, solange die Unterhaltspflicht besteht, bleibt auch der Freibetrag bestehen.

@Terezza

Danke! :-)

Die Steuerklasse ist nicht entscheidend, aber was weg fällt, ist der Kinderfreibetrag, den sie vermutlich noch hat.

der Freibetrag hängt von der Unterhaltspflicht ab und nicht vom Wohnsitz des Kindes. Bei getrennten Eltern kann ja auch jeder 1/2 Freibetrag haben, obwohl das KInd nur bei einem Elternteil lebt.

solange du studierst und kein eigenes Einkommen hast kann dich deine Mutter noch in der Lohnsteuerklasse eintragen

Was möchtest Du wissen?