Terrasse erweitern Holzfliesen auf Rasen, Erlaubnis Vermieter notwendig?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ihr solltet den Vermieter schon deswegen fragen, weil Ihr eine Veränderung vor habt, die er auch nach Eurem Auszug dauerhaft dulden könnte, wenn Ihr es nur ordentlich macht. Solche Klick-Fliesen einfach auf Rasen verlegen, wird nicht wirklich ordentlich. Im ersten Moment schaut es noch gut aus, aber spätestens nach dem ersten Winter könnt Ihr alles wieder von vorne machen.

Mutter-Erde abstechen, Kiesschüttung, wie fürs Pflastern ganz eben machen und fest stampfen und dann die Klick-Fliesen drauf legen.

Der Vermieter könnte Euch das erlauben, aber mit der Bedingung verknüpfen, dass es einigermaßen fachmännisch gemacht wird.

Dieses Video zeigt es ganz gut, wie es eigentlich gemacht werden sollte:

https://www.youtube.com/watch?v=6lXGKiJhamk

Danke für die Auszeichnung.

Theoretisch müsst Ihr den Vermieter nicht fragen, wenn diese Holzfliesen nicht fest mit dem Grundstück verbunden werden.

Wenn es sich tatsächlich nur um eine unwesentliche Vergrößerung handelt, dann müsst Ihr nicht fragen.

Letztendlich könnte sich der Vermieter aber an der optischen Veränderung des Gartens stören und ggfs. einen Rückbau fordern.

Ich würde den Vermieter vermutlich zumindest von dem Vorhaben in Kenntnis setzen.

Alles klar, dann lieber auf Nummer sicher gehen

Der Rasen ist Eigentum des Vermieters und dieser muss von Ihrem Vorhaben selbstverständlich in Kenntnis gesetzt werden. Eine Terrasse haben Sie nur so gemietet, wie Sie diese vorgefunden haben. Jede Veränderung bedarf der Erlaubnis des Vermieters.

Da ich Euren Vermieter nicht kenne, rate ich Dir dazu, ihn vorher zu fragen. Er kann natürlich darauf bestehen, dass nach Eurem Auszug alles wieder so aussieht wie jetzt.

Selbstverständlich musst du den Vermieter in diesem Fall um Erlaubnis fragen.

Was möchtest Du wissen?