Sturz im Treppenhaus durch Schuhe die vor Wohnungseingangstüre stehen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dem Hauseigentümer obliegt die Verkehrssicherungspflicht. Kommt eine Person durch Missachtung dieser Verkehrssicherungspflicht zu Schaden kann er sich direkt an den Grundeigentümer wenden. (Bei dem weiß er, dass etwas zu holen ist). Die Haus- und Grundstückshaftpflichtversicherung wird dann den Verursacher in Regress nehmen.

Jetzt bist du gerade mal eine kurze Zeit in diesem Haus und schon hast du mit den Nachbarn Probleme. Ich kann dich verstehen, auch bei uns stehen manchmal Schuhe im Treppenhaus im Weg, dennoch bin ich noch nie gestolpert, weil ich Augen im Kopf habe. Dann schiebe ich die einfach auf die Seite und gehe weiter.. Vielleicht solltest du doch nochmal ein Gespräch mit deinem Nachbar suchen - eventuell einfach mal zum Kaffee einladen. Gerade Italiener sind sehr freundliche Menschen und eigentlich auch entgegenkommend.

lg

Es gab mal dieses Urteil:

Mieter dürfen eine Fußmatte vor ihrer Wohnungseingangstür auslegen und Schuhe darauf abstellen ( OLG Hamm WM 88, 413 ; LG Berlin MM 91, 536)

2-personenhaushaltes) 10 paar schuhe dort,

jedenfalls werden diese nicht auf die Fußmatte passen . ;-)

eigentlich dürfen Schuhe nicht im Treppenhaus stehen.Da ein Mieter nur die Wohnung und Kellerraum falls vorhanden, angemietet hat. Das Treppenhaus ist eine Gemeinschaftseinrichtung zum erreichen der Wohnung. Sollte ein Vermieter das dulden ist trotzdem der Mieter schuld der die Schuhe so unqualifiziert abstellte.Zum anderen ist es eine Geruchsbelästigung und stellt eine Unfallquelle dar.Ebenso ein frei zuhaltender Rettungsweg.

Wie? Schmerzen ersetzen? Wenn die denn so wichtig sind, einfach behalten, oder? Zudem ständige Rechtsprechung: Augen auf und gut ist. Auch ganz einfach.

... und sich Sorgen machen, weil die Italiener könnte eine Anzeige wegen Sachbeschädigung bei der Staatanwaltschaft aufgeben und von dir Schadenersatz fordern und darüber hinaus auf Unterlassung vor dem Amtsgericht klagen.

Was möchtest Du wissen?