Punktfundamente, wie hoch können die Kosten sein?

3 Antworten

Hallo,

das kommt immer ganz auf die zugänglichkeit des Grundstücks an. Aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen, dass es mir schon ein wenig teuer vorkommt. Für die Fundamete werden knapp 0,8 m³ Beton benötigt, die kosten mit Mindermengenzuschlag bei Lieferung von einem Betonwerk ca. 150-200 Euro, dann nochmal ca. 60 Euro für die Eisen, die zur Stabilisierung mit eingearbeitet werden müssen/sollten. Der Rest wären dann Arbeitskosten.

Da hast aber eigentlich schon Glück, wenn sich eine Firma aus deiner Nähe wegen einem Einsatzvolumen von "nur 1000 Euro" überhaupt noch auf den weg zu dir macht, die meisten wollen ja nur noch Grossaufträge.

Schreib doch deinen Auftrag mal im Netz aus bei Myhammer oder Blauarbeit, da hab ich schon viele positive und günstige Aufträge vergeben.

MfG

An deiner Stelle würde ich mir auch einfach noch ein paar weitere Angebote machen lassen. Myhammer.de ist da wirklich auch eine gute Option. Allerdings darf man auch nie vergessen, dass gute Qualitätsarbeit auch immer ihren Preis hat. Von irgendwas müssen die Firmen auch leben.

Wenn du ein Angebot bekommst, warum versuchst du dann herauszufinden, ob das Angebot nicht realistisch ist? Wenn du denen nicht glaubst, dann lasse von einer anderen Firma  nochmal ein Angebot machen. 1000 € ist realistisch.

Was möchtest Du wissen?