Pflegefamilie verweigert Umgangsrecht mit Herkunftseltern

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein,das dürfen sie nicht.Um diese Situationen aus dem Wege zu gehen,halten wir ständig kontakt zu den leiblichen Eltern(wenn die Eltern es wollen). Ein Kind hat das Recht seine leiblichen Eltern zu sehen und kennenzulernen. Leider sehen die meisten Pflegefamilien,Pflegekinder als ihr Eigentum an.Wir sagen immer wieder,es sind nicht unsere Kinder.Wir geben ihnen ein zu Haus,wir lieben und umsorgen sie,aber sie sind geliehen.

schön geschrieben

@iveningboring

Danke,es ist oft nicht einfach,man muß es nur wollen

naja also erstens will ich es dir von der Seite deiner Pflegeeltern erklären :Sie haben dich aufgezogen mit liebe behandelt wenn du krank warst zum Artzt gebracht , deine richtigen Eltern die haben dich zur Adoption frei gegeben , die Pflegeeltern nehmen uns unsere Tochte weg , und wir haben sie doch so lieb : so sehen es deine Pflegeeltern , du solltest mit deinen Pflegeeltern zusammen sitzen und sagen das es an euch nichts ändert das du sie trotzdem liebst , und das du sie nie vergessen wirst und sehr dankbar bist das sie dich aufgenommen haben du weißt was deine richtigen eltern gemacht haben trotzdem liebst du sie auch .Du wirst sie ja auch nicht immer besuchen nur hin und her .Das dürfen dir deine PE nicht verbieten ! Ich hoffe ich konnte dir helfen LG

Du weißt doch nicht ob er erst später zu Pflegeeltern kam und abgesehen davon ist sein Kind zur Adoption freizugeben nicht immer etwas negatives, oder ?

@ChrisRave99

er kam erst später in Pflege.........

Das haben sie nicht zu bestimmen sondern du. forausgesetzt du bist schon 14. Wie es in diesem falle ja ist. und sonst gehe zum jugend amt zu deinem vormung.Ich bin selbst ein pflegekind.

das umgangsrecht ist recht normaler eltern. kinder die in einer pflegefamilie leben müssen, leben in einem ausnahmezustand und dieser ist niemals normal. die frage ist ob das 16 jährige kind überhaupt seine leiblichen eltern sehen will oder ob es den kontakt von sich aus ablehnt. dann wäre zu erfahren, was genau dazu führte das das kind in einer pflegefamilie groß wird. es sieht hier ehr so aus, das nicht die pflegefamilie schuld ist. sieht ehr so aus als würde das kind überhaupt keinen kontakt wünschen.

hallo :) also ich bin selbst seit 2 jahren in einer pflegefamilie (auf eigenen wunsch) meine eltern leben getrennt und ich möchte auch nur zu meinem vater kontakt was auch erlaubt ist obwohl er kein sorgerecht hat... mit meiner mutter möchte ich auch keinen kontakt mehr allerdings hat das jugendamt und nicht die pflegeeltern über den kontakt zu den eltern zu bestimmen.. die pflegeeltern dürfen zwar mitreden wann und wie oft das kind dorthin geht und welches maß gut ist für ihn aber den rest entscheidet das jugendamt! ich hoffe das hilft.. lg

Was möchtest Du wissen?