Muss ich bei einer Panne auf der Autobahn die Polizei rufen und muss ich den Einsatz bezahlen?

5 Antworten

Hallo,

das kommt auf die Situation an.

Du hast auf jeden Fall dafür Sorge zu tragen, dass weder du noch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet werden und dass keine Reifenteile auf der Fahrbahn liegen bzw. liegenbleiben.

Eine Gefahr wäre auf jeden Fall, wenn dein Fahrzeug auf einem Fahrstreifen und nicht auf dem Seitenstreifen zum Stehen kommt.

Sollten Reifenteile auf der Fahrbahn liegen, dann ist es Wahnsinn zu versuchen, diese selbst zu beseitigen.

In beiden Fällen muss man auch die Polizei rufen.

Wenn der Einsatz bezahlt werden muss, dann übernimmt die Kosten in der Regel die KFZ-Haftpflichtversicherung.

Viele Grüße

Michael

Wenn durch den Reifenplatzer gößere Reifenteile oder anderes auf die Fahrbahn gelangt sind, die den übrigen Verkehr gefährden könnten, hätte ich die Polizeit gerufen. Das hätte in dem Fall auch nichts gekostet. Du kannst ja schlecht selbst die Teile von der Fahrbahn aufsammeln. War das nicht der Fall hätte ich auch nur den Service-Wagen gerufen.

Du kannst in dieser Situation Dein Fahrzeug selbst sichern, indem Du ein Warndreieck im vorgeschriebenen Abstand aufstellst. 

Falls Du das nicht tust und zufällig eine Streife vorbeifährt, riskierst Du ein Bußgeld.

Giwalato 

Weit rechts auf den pannenstreifen stellen nahe leitplanke

In ausreichender entfernung warndreick aufstellen

Fahrzeug beleuchtet lassen, warnblinker

Warnweste anziehen

Werkzeug und reserverad aus dem Kofferraum holen

Und den verflixten kaputten gummi wechseln...

Die Polizei bringt in dem Moment gar nichts. ADAC oder einen anderen Abschlepper ist schon richtig. Nur die Pannenstelle richtig sichern.

Was möchtest Du wissen?