Onkel/Tante des Ehepartners - Schwipponkel/Schwipptante?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

muss man sie betiteln? ich finde auch, wenn sie dir das du anbieten - oder eben Tante bzw. Onkel, dann sollte es reichen. Du weißt, wessen Onkel oder Tante es ist, und wenn es nötig ist, kannst du es immer noch erklären.

Ich kenne nur den so genannten "Schwippschwager", bei Deinen Begriffen würde ich sagen: angeheirateter Onkel bzw. angeheiratete Tante.

Nenne sie doch einfach mit Vornamen - da kannste nichts verkehrt machen !

Onkel: Willi, Tante: Frieda

lach, ein DH von mir

Kannst sie auch Erb-/ Tante bzw. Onkel nennen ;-) lol

Was möchtest Du wissen?