Nachmieter warnen?

5 Antworten

Wenn ihr allen sagt, dass es laut ist, wird keiner die Wohnung nehmen. Das ist Fakt. Aber ich kann dich verstehen, ich hätte auch kein ruhiges Gewissen.

handle nach deinem gewissen-es ist dein gutes recht, dem nachmieter eine ehrliche antwort zu geben. fände ich hochanständig von dir, zumal es fatal wäre, wenn der nachmieter kleine kinder hätte, die wegen den lauten anchbarn nicht schlafen können! andererseits dürfen nachbarn die polizei holen, wenn ein mieter sooo laut ist!

Ich würde ihn fragen, ob es ihm nichts ausmacht, wenn diese Wohnung ungewöhnlich hellhörig ist.

Wenn es jemand ist, der selbst dauernd laute Musik hört und nachts mit Ohrstöpseln schläft, sollte das ja kein Problem sein. ;-)

Ich hätte es fair gefunden, wenn mich mein Vormieter informiert hätte, dass es wegen der Spielhalle unten im Haus manchmal ganz gemein laut ist.

Ich würde ihn warnen, aber auch mal in ein Gehörlosen-Forum schauen, ob da nicht jemand eine Wohnung sucht, das wäre ja der perfekte Mieter...

Das kann unter den geschilderten Umständen zu berechtigten Schadenersatzforderungen des Vermieters führen. Wenn der Interessent tatsächlich fragt, kann dem Mieter IN DIESEM MOMENT niemand verbieten, die Wahrheit zu sagen. Aber selbst da ist die Spannbreite und Subjektivität der Aussage ohne gerichtliches Urteil über den Lärm mehr als angreifbar. Alles andere steht einem Mieter ohnehin nicht zu...

Ja, man sollte seine Worte geschickt wählen, damit kein Strick daraus gedreht werden kann.

Was möchtest Du wissen?