Mutter gestorben, hat der Sohn ein Mietrecht?

5 Antworten

Hat der Sohn denn einen Mietvertrag??? Sonst sieht es wohl schlecht aus. Evtl. mal beim Mieterbund nachfragen....LG

Er wohnt auch schon diese 20 Jahre drin. Würde gern auch nen neuen Vetrag machen, mit der Bedingung, dass der Vermieter paar sehr nötige Renovierungsarbeiten durchführt. Das heißt also er würde auch eine Mieterhöhung akzeptieren.

Vertragspartner war die Mutter. Hat der Sohn denn den Vermieter sofort über deren Tod informiert? Dann hieße das automatisch, stillschweigende Änderung des Mietvertrages, denn er ist ja schon seit 6 Monaten derjenige, der die Miete überweist.

Korrekt firstgurdian. Trotzdem ist nicht klar ob das rechtlich einklagbar ist. Bei Neuvermietung kann nähmlich wieder eine höherer Mietzins angestezt werden. Dies wird der Vermieter anstreben.

wird auch meistens angesetzt :-(

Stirbt der Mieter, ist das Mietverhältnis damit nicht automatisch aufgehoben. Entweder treten andere Familienmitglieder in das Mietverhältnis ein, oder es wird mit überlebenden Mitmietern oder den Erben fortgesetzt.
Kinder, die im gemeinsamen Haushalt leben, treten mit dem Tod des Mieters in das Mietverhältnis ein.

Was möchtest Du wissen?