Meine Ex-Freundin will Kaution zurück

5 Antworten

Ich habe - leider wie so oft - wieder mal nur die Hälfte verstanden. Du hast ihr die Hälfte der von ihr bezahlten Kaution gegeben? Damit habt ihr euch die Kaution geteilt. Zurückbekommen hat aber nur sie die Kaution (abzüglich der 400 €)? Damit müsste sie doch dir die Hälfte der zurück erhaltenen Kaution abtreten, also du müsstest noch was von ihr bekommen, nicht sie von dir. Habe ich das richtig verstanden? Wenn ja, womit begründet sie ihren Anspruch? Verneint sie, dass du ihr die Hälfte der Kaution gegeben hast?

Sie hätte Ihnen Gelegenheit geben müssen, sich mit dem Einbehalt der anteiligen Kaution einverstanden zu erklären, da dies nicht geschehen ist und sie Ihnen das Rechtsmittel des Widerspruchs schuldhaft vorenthalten hat, können Sie der Klage gelassen entgegen sehen.

Wenn Du keinerlei Belege über die Rückzahlung hast, sie aber Belege für die Kautionszahlung: ja. Die 400 Euro sind einbehalten worden, weil der Vermieter noch Kosten geltend gemacht bzw. verrechnet hat? Dann werden die auch geteilt.

Der Vermieter kann Kautionen für eventuelle Schäden verrechnen.

Sind also nachweisbar Schäden entstanden, musst Du Dich daran zur Hälfte beteiligen.

Also nix wie ab zur Freundin und Ihr 200 € zahlen.

Vorher soll sie Dir ihre Auszüge bezüglich der Rückzahlung seitens des Vermieters vorlegen und evtl. Schreiben auch.

Wenn du Ihr die Hälfte der Kaution zurückgezahlt hast, müsstest Du auch eine Rückzahlung der Kaution bekommen haben.

Sie irren!

Sie hätte ihm Gelegenheit geben müssen, sich mit dem Einbehalt der anteiligen Kaution einverstanden zu erklären, da dies nicht geschehen ist und sie ihm das Rechtsmittel des Widerspruchs schuldhaft vorenthalten hat, kann er der Klage der Klage gelassen entgegen sehen.

Da wäre erst mal zu klären warum sie 400 € weniger zurück bekommen hat.

Dafür gibt es 4 Möglichkeiten.

  1. An der Wohnung ist ein Schaden entstanden den Ihr verschuldet habt und der VM hat dies mit der Kaution verrechnet.
  2. Es bestanden noch offene Forderungen aus dem Mietverhältnis. Z. B. nicht oder nur teilweise gezahlte Miete oder Nachzahlung aus einer BK-Abrechnung. Auch das darf der VM mit der Kaution verrechnen.
  3. Es ist noch eine BK-Abrechnung zu erstellen wo eine Nachzahlung zu erwarten ist. Dafür darf der VM bis 4 monatliche Vorauszahlungen einbehalten bis die Abrechnung erstellt ist.
  4. Oder 1 - 3

Bei allen genannten Punkten seid Ihr beide haftbar.

Die Punkte sind unerheblich!

Sie hätte ihm Gelegenheit geben müssen, sich mit dem Einbehalt der anteiligen Kaution einverstanden zu erklären, da dies nicht geschehen ist und sie ihm das Rechtsmittel des Widerspruchs schuldhaft vorenthalten hat, kann er der Klage der Klage gelassen entgegen sehen.

Was möchtest Du wissen?