Mein Vermieter hat meine Kündigung per Whatsapp bestätigt, ist dies rechtens?

5 Antworten

Eine Kündigung ist eine einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung.

Außer einer gesetzlichen Krankenversicherung muss dir NIEMAND eine Kündigung bestätigen also kannst du darauf auch nicht bestehen.

Du musst nachweisen können, dass der Gegenseite die Kündigung fristwahrend zugegangen ist. Damit ist das Dingen dann durch.

Sie haben keinen Anspruch auf eine Bestätigung Ihrer Kündigung, bei der es sich um eine einseitige Willenserklärung Ihrerseits handelt, für deren form- und fristgerechten Zugang beim Vermieter Sie alleine beweispflichtigt wären, falls da mal Zweifel aufkommen sollten.

Nehmen Sie die Nachricht als eine nett gemeinte geste des Vermeiters

Form des Zugangs der Kündigung beim Vermieter.

Eine Kündigung muss vom Empfänger nicht bestätigt werden; sie muss sie nur nachweislich fristgerecht dem Empfänger zugegangen sein und zwar per Brief mit eigenhändiger Unterschrift.

Du kannst Dich sicher fühlen, denn es reicht, wenn Du weißt, dass die Kündigung rechtzeitig zugegangen ist und das im Notfall auch belegen kannst.

Nerv den Vermieter nur mit der schriftlichen Bestätigung. Er zahlt es Dir heim, wenn es um Besichtigungstermine, Abnahme und Kautionsrückzahlung geht.

Für eine Wohungskündigung seitens des Mieters benötigt man keine Bestätigung. Du hast gekündigt und das genügt.

Was möchtest Du wissen?