Kostenübernahme Gynefix Kupferkette

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, das weiß doch bestimmt Dein Arzt, oder? Der wird sicher häufiger gefragt, inwiefern die Kosten übernommen werden. Hast Du schon einen Arzt gefunden, der Dir die Kette legt? Ich kann Dir Dr. Pett empfehlen. Er hat am 28.09. übrigens eine offene Sprechstunde zur Gynefix, für die man sich anmelden kann. Ist so eine gemeinschaftliche Fragerunde mit Vortrag etc. Vielleicht ist das ja interessant ür Dich! LG

Danke, die Praxis von Dr. Pett sieht (was man im Netz findet) ja ziemlich gemütlich und einladent aus. Ich habe am Mittwoch ein Termin bei einem anderen Frauenarzt. Will die Sache so schnell wie möglich ins Rollen bringen...

Hoffentlich redet sie dann ehrlich mit mir über Sachen wie Kostenübernahme und Co.! lg

@xRUINERx

Hallo, ja das ist sie tatsächlich und Dr. Pett ist auch ein super Arzt. Ich möchte Dir keinesfalls Angsat machen, aber das Einsetzen der Kette erfordert eine Menge Übung. Viele Ärzte haben mit dem Einsetzen wieder aufgehört, weil sie erfolglos waren (die Patientinnen verloren die Kette nach kurzer Zeit wieder). Dr. Pett hat sehr viel Erfahrung damit. Ich würde Deinen Arzt in jdem Fall genau auf den Zahn fühlen, wie viel Erfahrung er hat (Dr. Pett hat ca. 100 Ketten gelegt) und wie er damit umgeht, wenn Du sie verlierst (Kulanz?). Ich kann verstehen, dass Du möglichst schnell Deine Kette haben willst, aber halten soll die Gynefix ja auch, oder? ;-) LG und viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?