Könnte dies asbesthaltiger PVC-Wandbelag sein? (Siehe Fotos)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Ansatz mit dem Sachverständigen wichtig eine wirklicher autorisierter Bau-sachverständiger und kein Architekt ist völlig richtig kostet zwar aber ist Hilfreich den eine Asbestsaniertung kostet ein vielfaches und ist nicht ungefährlich.. Auskünfte erteilt die zuständige Bauinnung oder Handwerkskammer

Wennsein mehrparteienhaus ist dann sollten die Rücklagekosten ebenso mit eingesehen werden sowie die Eigentümergemeinschaft befragt werden was wann an Sanierungten des Gesamtobjektes noch in den nächsten Jahren ansteht oder auf den käufer zukommt .. Da ist das alter der Heizungsanlage noch das geringste problem.. wird aber sehr teuer...

Ich würde sowas nicht kaufen wenn ich nicht weis was da unter der Wandverkleidung drunter ist und das lässt sich nur durch öffnen der Wande erkennen.. diese wandfverkleidungen wurden da angebracht weil die Putze oft nicht tragfähig genung oder uneben waren um dies zu kaschieren..

Was Dir blühen kann ist das hinter den Wandverkleidungen alles runterkommt oder runtermuß denn oft genug hab ich hinter derartigen Wandbelägen auch Schimmelnester insbesondere in feuchträumen entdeckt die damit verschlossen wurden. Da hilft sonst nur Wand abtasten und an verdächtigen stellen punktuell Löcher reinschneiden und nachsehen..

Du solltest aber mit dem Übelsten Fall kalkulieren das der komplette Putzaufbau runter und neu aufgebaut werden muß . Da kann man im Raum mit fünfstelligen investitionen rechnen denn dann gehören Komplett neue elktrik ( vor dreissig jahren eher unterdimensioniert ) , Schalter und verkabelungen sowie überprüfungen der Wasserzuleitungen und der Abwasserleitungen ebenfalls dazu..

Um das richtig zu machen.. Erfahrungsaustausch auch mit den anderen Mitbewohnern / Wohnungsinhabern klären ( wenn es die Gibt ) und wer denn als letzter saniert hat und was dabei so alles rausgekommen ist. Gibt es dokumentationen / rechnungsbelege der letzten arbeiten und wurden die fachgerecht ausgeführt ?? waren es handwerker oder der inhaber selbst.. Letztere neigen zum übermässigen sparen, heist mir ist das gut genug ... kann zur teueren Falle werden..

Beim Haus meines Bruders haben wir um die sechzig Objekte angeschaut bis er erkannt hat worauf es ankommt , allesammt sehr tolle Häuser zum Teil mit Pool und vielen extras die sich jedoch als gnadenlose Sanierungsfälle herausgestellt haben.. und der Kaufpreis sich mit saniuerungskosten sogar verdoppelt hätte..

Von Günstig nach Teuer ..1 Mitbewohner im Haus befragen wer wann was saniert hat und worauf der jeweilige gestossen ist , 2.auch ehemalige Baufirmen die involviert waren feststellen und ggf. befragen... 3 . Komplett-Angebote von bekannten Altbausanierern einholen , 4. Zusätzlich Angebote von Sanitär und elektrofachbetrieben einholen, Gibser und Malerbtriebe nicht vergessen..

Da kann man richtig fett Geld vergraben oder aus dem Fenster werfen.. Dann erst den Sachverständigen beauftragen soweit dann überhaupt noch intresse besteht.. Joachim

sehr schöne und differenzierte antwort. danke!

hast du mal ne hausnummer parat, was so eine asbestsanierung in einem 15qm -zimmer so ungefähr kostet? eher 5000 oder 20.000 -30.000 eur. so ungefähr halt.

@adrian1980

Das Kann schnell mal bis zu einen deutlichen fünfstelligen Betrag gehen aber das kann ich ohne das persönlich gesehen zu haben schlecht abschätzen.. zwischen 15 und 20 können das schon sein.. denn diese Sanierer haben Vorschriften nach dem das vermutlich unter Atemschutz Schutzanzügen und der erforderlichen Abschottung der anderen Räume gemacht werden sollte.

Das kann regional erheblich Differieren daher ist das sehr schwer das so übern Daumen zu schätzen..Ein asbestbelasteter Nachtspeicherofen kostet zum Fachgerechten demontieren und entsorgen um die 1000 Euros.. und das ist ein laks im Vergleich zu einem ganzen raum der zu entgiften währe..

Bei Dir muß dann wenn die Belastung nachweisbar ist vermutlich der gesamte Putz runter, das gnaze dann unter den genannten Schutzmassnahmen die Sanitär und elektrischen einrichtungen ebenfalls dazugerechnet werden und in einem Küchenraum sind da die 20000 schnell erreicht wenn nicht sogar überschritten..

So ein Sachverständiger nimmt im schnitt nach meinen erfahrungen zwischen dreihundert und Sechshundert Euros je nach aufwand und zeit.. die lohnen sich schnell wenns auch nur darum geht das Objekt aus deiner Wunschliste zu streichen.. Denn sonst weist du nicht woran du bist und worauf du dich einlässt.. und vergräbst unnötiges Geld.. für das du vermutlich ein freistehenes Gebäude incl Grundstück bekommen könntest.. So günstig und Gut kann die Wohnung nicht sein das man sich auf sowas dann einlässt .. das ist eben meine meinung dazu ...

Andere haben wieder andere Meinungen oder Erfahrungen gemacht aber lieber das schlimmste annehmen wie ein zu großes Risiko eingehen.. es gibt Häuser die geschenkt zu teuer sind..

Bei uns in der Region haben Gemeinden Häuser unter auflagen verschenkt diese entsprechend wieder Herzustellen und das Historische Stadtbild wiederzubeleben.. Die erforderlichen investitionen jedoch wurden vorher kalkuliert und da war das Verschenken für die Gemeinde das Günstigere weg ...

Bestimmt nicht wenn da was zu verdienen gewesen währe..oder die investitionen gelohnt hä tten denn ich lebe im Schwabenland..

Lass dir die Angebote der Sanierer und Altbaufachbetriebe machen und dann fang zu rechnen an... Die Antwort kannst du dann in Zahlen lesen..und Dir selber geben.. . Joachim

Plastemist auf dem Fußboden und kaufen? Verstehe ich nicht. Bedenke zudem: Es ist bei einer Entsorgung Sondermüll. Viel Glück.

mit plastemist meinst du wahrscheinlich den laminat?! das dieser sondermüll ist, ist in diesem fall noch das geringste problem. die frage ist vielmehr, was schlummert unter diesem laminat? wurde hier vielleicht kontaminierter boden einfach versiegelt und dann neuer laminat oben drauf geklebt?

und dann sind da natürlich noch die wände; darum ging es ja eigentlich in dieser frage oben.

finde es aber trotzdem amüsant, wieviele leute garnicht wissen, dass laminat sondermüll ist. wird irgendwann wahrscheinlich ganz verboten werden und muss dann teuer von fachfirmen entsorgt werden. aber im moment wird ja erstmal noch dafür getrommelt von allen seiten.

Asbest ist sehr friedliches Baubestandteil wenn man ihn in Ruhe läßt und keine dafür bezahlten Unwissende Publizisten bestellt .

Asbest in PVC ist absurd.

Ein Bausachverständiger geht gegen Bezahlung mit Dir in die Wohnung und berät Dich.

Was möchtest Du wissen?