Kindergarten gründen eröffnen?

5 Antworten

Du möchtest eine private KiTa gründen.

Kapital wirst Du in jedem Fall brauchen, vermutlich auch gar nicht wenig. Schließlich kommen einige Investitionen auf Dich zu.

Hast Du eine Gebäude (Besitz), in welchem eine KiTa Platz finden würde, oder musst Du diesen Raum anmieten?

Um ein Gebäude Kita-gerecht herzurichten, benötigst Du diverse Einrichtungs-Gegenstände (Vorschriften / Normen beachten!), sowie entsprechende Sanitärräume mit entsprechender Ausstattung, auch hier Vorschriften....

Die Summe all dieser Kosten (+ Einbau / Montage) plus dem, was Du in der Zwischenzeit zum Leben brauchst, plus evtl. Mietkosten für das angemietete Objekt plus Kosten für Genehmigungen / Anträge / Behördenkram u.ä. stellen den Rahmen für das von Dir benötigte Kreditvolumen.

Jetzt die Rechnung, die jede Bank interessieren wird:

Wird der Verdienst aus der KiTa abzüglich Personalkosten, Umlagen, Versicherungen etc. so hoch ausfallen, dass du davon den Kredit samt Zinsen zurückzahlen UND auch davon (gut?) leben kannst?

Eine "gemeinsame Sache" mit der Firma als eine Art Betriebs-Kita würde ich nur dann machen, wenn die vertraglichen Bedingungen passen. Weil dieses Unternehmen sich ja nicht wieder gemeldet hat, wird das Interesse wohl nicht sehr stark sein.

Grüße, ----->

Ich gehe mal davon aus, dass du einen staatlich anerkannten Abschluss als Erzieherin hast.

Welche Erfahrungen hast du in Bezug auf die Leitung einer solchen Einrichtung?

Bist du mit den kaufmännschen Bedingungen vertraut? Buchhaltung, Gebühren, staatliche Förderungen etc.

Verfügst du über Eigenkapital? Wenn du nicht selbst einige 10.000 Euro mitbringst oder als Sicherheit hinterlegen kannst, redet keine Bank ernsthaft mit dir.

Hast du geeignete Räumlichkeiten gefunden?

Wenn du die ganzen Fragen positiv beantworten kannst, entwerfe einen Businessplan.

Das stimmt nicht. nen Kumpel von mir hat vor Kurzen auch was eröffnet und hatte auch keine Rücklagen. Das ist dann natürlich schwerer, aber nicht unmöglich.

Wenn ich ne Kita eröffnen will, muss ich nicht zwangsläufig Erzieher sein. Sorry, das stimmt so nicht.

@pinkpanta

Dann frag den Kumpel doch mal, woher er Geld bekommen hat. Für ein Einzelunternehmen, welches vom Homeoffice aus geführt werden kann, braucht man nicht viel Geld - für eine Kita allerdings schon.

Was zu "zwangsläufig" brauchst, sind Erfahrungen bezüglich der Organisation und kaufmännischen Führung einer Kita, geeignete bezahlbare Räumlichkeiten und vermutlich mehr Zeit, als dir dein Baby lässt.

Also bei uns in der nächstgelegenen Stadt gibts einen privaten Kindergarten - die haben recht guten Zulauf. Sie haben ein paar Räume angemietet. Außenrum nur Geschäfte. Nachdem es ihn schon ein paar Jahre gibt, scheint er sich zu tragen.

Hast du denn überhaupt die persönlichen Voraussetzungen? Ausbildung? Weiterbildung? Leitungserfahrung?

Hallo,

oje du hast ja viele Ideen...zuerst einmal musst du dich erkundigen bei der Gemeinde oder Stadtverwaltung welche Vorraussetzungen du erfüllen musst.

Du schreibst das du eine Privatperson kennst die einen Kia im Haus hat...das kann nicht sein, denn wenn sie einen Kia hat ist sie zumindest Gewerbetreibend oder gehört einem Verein oder einer Kirche an die Träger ist.  Oder das ganze ist schwarz.

Bist du staatlich anerkannte Erzieherin? Wenn nein kannst du keinen Kia eröffnen. Wie ist deine familiäre Situation? verheiratet? Kinder? eine Alleinerziehende z.B. bekommt keinen Kredit von einer Bank, schon gar nicht so viel das es für den Bau einer Kita reichen würde. 

Schreib mal etwas mehr über die Situation dann kann ich dir gezielter antworten.

Das du keine Antwort auf deinen Brief an die Firma bekommst kann mehrere Gründe haben. Entweder sie haben keinen Bedarf oder dein Konzept ist ihnen zu umprofessionell. Ein Anruf dort würde dir Klarheit bringen. 

Was möchtest Du wissen?