Kann Vermieter kündigen wenn Gläubiger Kaution pfänden will?

4 Antworten

Hallo!

Auch ich habe heute vom Gericht einen bereits BEWILLIGTEN Antrag des Gläubigers zugestellt bekommen, Nach §333 abs1 EO kann anscheinend der Gläubiger die Auflösung des Mietvertrages auf Antrag durchführen um so an die Kaution zu kommen. Morgen erhalte ich Rechtsauskunft von MEINEN Anwälten , ob dies tatsächlich auch so gemacht werden kann. Die Kaution habe nicht mal ich bezahlt, d´sie wurde von meinem Mitbewohner überwiesen, allerdings, da ich als Hauptmieter in der Wohnung gemeldet bin, gilt die Annahme das es mein Geld ist. Also, Exekution als Mieter, Kaution pfänden, wenn auf Antrag des Gläubigers eine ordentliche Kündigung des Mietvertrages durch das Gericht bewilligt wird. Jeder der Exekutionen hat und eine Mietwohnung bewohnt in der er Kaution bezahlt hat, riskiert Obdachlosigkeit wenn der Gläubiger diese Anträge stellt!!!!!!

Eine Pfändung der Kaution ist nicht möglich. Es kann lediglich in den Rückgewähranspruch der Kaution gepfändet werden. Wird das Mietverhältnis irgenwann mal beendet und der Vermieter will die Kaution zurückzahlen, so kann er dies dann nur noch an den Pfändungsgläubiger und nicht mehr an den Mieter. Eine Grund zur Kündigung des Mietverhältnisses besteht hier nicht.

Der Gläubiger kann nicht an die Kaution, denn sie ist eine Mietsicherheit und nicht dazu da, um anderweitige Schulden zu begleichen.

ich würde mich an deiner stelle bei gericht/wöchentlicher gratis-gerichtstag.. erkundigen...alles andere sind spekulationen, ausser von ExpertInnen..

Was möchtest Du wissen?