Kann man, kurz bevor man stirbt,einen Kredit aufnehmen und das Geld vererben, ohne dass die Familie ihn abbezahlen muss?

5 Antworten

Nein... Bei einem Erbe wird entweder alles oder nichts vererbt - Erben müssen auch die Schulden übernehmen, wenn sie das Erbe annehmen.

Aber man könnte noch zu Lebzeiten alles verschenken.

Nein. Ein Erbe das angenommen wird enthält sowohl das Plus als auch das Minus des Vererbenden.

Es ist aber sowieso fraglich, ob ein todkranker Mensch ohne Zahlungsbonität einen Kredit bekommen würde.

Denkbar sind hingegen Konstellationen, in denen jemand eine Lebensversicherung abschließt und so einen Suizid begeht, dass dieser wie ein Unfall aussieht.

Ferner könnte es möglich sein, dass durch Kredit erlangte Geld VOR dem Tode zu verschenken. Würde das Erbe dann nicht übernommen werden, würde auch nicht die Rückzahlungspflicht vererbt werden.

Diese Möglichkeiten sind nicht abschließend gedacht und sind in ihrer Seriösität genau so zu beantworten wie die ursprüngliche Frage - mit Humor ;)

wenn ein Schuldner verstirbt, erben die Nachkommen alles - Schulden und Vermögen! Wenn der Schuldner glaubt, "cleverer Weise" das Geld zu verschenken, sollten die beschenkten dran denken, das Schenkungen 10 Jahre zurück gefordert werden können, Wer nun glaubt, besonders clever zu sein und das niemandem sagt, der sei gewarnt: Alle bar- Transfers ab 10.000€ müssen lt Geldwäsche- Schutz Gesetz beim Finanzamt belegt werden können. SOOO einfach ist es dann doch nicht die Banken zu bes**** ;)

Na doch :D Theoretisch schon. Musst halt deinen ganzen Besitz vorher verskaufen, damit nichts zum vererben da ist und wenn dann nur Schulden hast, kann man so ein Erbe auch ablehnen.

Nein, die Schulden werden mitvererbt. Man kann das Erbe annehmen oder ausschlagen, aber man kann sich nicht aussuchen was man erben möchte und was nicht.

Was möchtest Du wissen?