Kann man Innentüren einfach 'auswechseln', ohne die Zargen zu erneuern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine 08/15 Tür hast, also,meine ich jetzt auf die Maße bezogen, ist das kein Problem. Bei einer Sonderanfertigung wird das natürlich teuer .. aber man kann jede Tür auswechseln, ohne die Zarge dazu auszuwechseln. Ich seh da nicht so große Probleme mit kleinen Kindern und Glastür .. denn das Glas ist ja ziemlich dick ...

Unsere Türen haben alle Standardmaß und wir wollen ja auch keine Klarglastüren. Da dürfte schon auch ein Dekor drauf sein. Im Bekanntenkreis gibt es die Kombi 'kleine Kinder und Glastüren' auch und bisher sind mir noch keine Probleme zu Ohren gekommen ;-)

Innentüren können grundsätzlich durch Ganzglastüren ersetzt werden. Eine Zarge muss hierfür nicht ausgewechselt werden. Gewechselt werden nur die Rahmenteile, d.h. die Metallstücke, an welchen die Glastür in die Zarge eingehängt ist. Zu beachten ist auch, die Bänderwahl. Dreiteilige Bänder sind immer vorteilhafter, da sie der Ganzglastür mehr Stabilität verleihen und auch im Laufe der Zeit die Tür nicht "absacken" kann. Zur Sicherheit; Ganzglastüren sind nicht "gefährlicher" als normale Innentüren. Im Gegenteil, sie bestehen aus Sicherheitsglas und dürfen (!!!) auch nicht anders in Deutschland verbaut werden. Bitte beim Kauf darauf achten und nachfragen. Noch mehr Infos zu Ganzglastüren gibt es hier: http://www.bleiverglasung-schlieker.de/glastueren_ganzglastuer.html

Neue Tür in alter Zarge

Regelmäßig erreicht uns die Frage, ob man eine neue Tür auch ohne neue Zarge (umgangssprachlich oft Türrahmen oder Türfutter genannt) einbauen kann. Meist geht das ohne große Schwierigkeiten.

Lediglich die Tür austauschen

Seit 1985 gibt es die Maßnorm DIN 18101, die Größen und Formen von Türen festlegt. Wenn die jetzige Tür jünger als 30 Jahre alt ist, stehen die Chancen also gut, dass eine neue Tür einfach in die bestehende Zarge eingehängt werden kann. Zu beachten ist dabei, dass die meisten Hölzer im Laufe der Zeit nachdunkeln, Kunststoffe vergilben. Mit einem neuen Türblatt den genauen Farbton der Zarge zu treffen, ist fast unmöglich.

Renovierungszargen Viele Türenhersteller bieten ihre Türen in Kombination mit sogenannten Renovierungszargen (auch Stahlummantelungszarge genannt) an. Das sind fertige Bauteile, die man einfach über die alten Stahlzargen montiert. Die alten Zargen müssen nicht aus der Wand gebrochen werden.

Neue Zarge Wenn die alte Zarge beschädigt ist oder Sondermaße vorliegen, ist es meist das Einfachste neue Zargen einzusetzen.

Du brauchst nur das Maß der alten Türen :-)

Was möchtest Du wissen?