Jobcenter darf offenbar keine Stellenangebote vorschreiben?

9 Antworten

das jobcenter erzwingt garnichts. das jc fördert dich indem es dir stellen und bildung zukommen lässt. das jc fordert das du dich vorrangig selbst um arbeit kümmerst. auf die vorschläge musst du dich bewerben, damit du zügig aus dem bezug kommst.

Von fördern ist das JC weit entfernt. Was die nur können ist fordern, fordern, fordern und wer sich da nicht wehrt hat verloren. Keiner kann nun mal das Grundgesetz außer Kraft setzen.

Vorschläge geben die so gut wie nie, die verwalten nur. Haben ja auch keine Arbeitgeber, wo mit denen zusammenarbeiten möchte. Die fischen auch nur Stellen aus den Jobbörsen.

@herzilein35

Das ist nun aber wirklich nicht bei jedem JC so.

@herzilein35

redest du immer soviel blödsinn? das jc fördert wenn förderbedarf besteht, es gibt ab und an jobvorschläge und ansonsten ist jeder selbst als erwachsener verpflichtet für sich zu schauen um schnell in arbeit zu kommen.

@markusher

Wer Blödsinn immer redet bist ganz alleine du! Ich weiß, dass du nur die Seiten des JC kennen willst, bist wohl selber so ein ..........

Von was von der Jobbörse wo sich der Hartz4 Empfänger sich selber bereits bewirbt. Wenn die eigene Adressen hätten wäre es was anderes. Aber wenn mal Adressen kommen, stammen die von alten Ausschreibungen

@herzilein35

die ausschreibungen sind in der regel topaktuell. wie gesagt, wer arbeit sucht, braucht keine ausschreibungen des jc, der findet zügig selbst was.

@markusher

Nein sind sie nicht!

Nein, das bedeutet es natürlich nicht.

Schließlich willst du Leistungen beziehen und da musst du dich an Spielregeln halten.

Wenn du ohne Abhängigkeit Maler werden wolltest oder Fahrlehrer, das dürfte und würde dir keiner verbieten.

Doch das bedeudet es. Die Mitarbeiter können kein Grundgesetz außer Kraft setzen und es sich so legen wie es denen gerade recht ist.

Niemand zwingt dich, dort Leistungen zu beziehen. Falls du es dennoch tust: Daran sind eben Bedingungen geknüpft.

Natürlich steht es JEDEM frei, sich eine Arbeit seiner Wahl zu suchen. Wieso machen es einige nicht, obwohl sie es könnten, sondern meckern nur, dass sie Geld bekommen und ihnen jemand Arbeit vorschlägt?

Trotz alldem kann das JC nichts vorschreiben. Auch die müssen sich an Gesetze halten.

@herzilein35

Es schreibt gar nichts vor. Man darf sich JEDERZEIT davon verabschieden und sein eigenes Ding machen. Solange aber jemand dort seine Füße unter den Tisch streckt und Geld will, muss er sich an die Bedingungen halten.

@priesterlein

Ja es geht aber nicht nur um das JC und das es machen kann was es will. Wird zeit das der Mist endlich abgeschafft wird. Auch Leistungsbezieher sind freie Menschen wie du und ich.

Ja die Bedingungen sind aber nicht irgendeine Arbeit per Zwang anzunehmen, die nicht zu einem passt. Das verstößt gegen das GG. Keiner darf gezwungen werden. Wäre mal besser das JC würde auch mal auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden eingehen, anstatt immer nur zu verlangen und was vorschreiben zu wollen.

Du bist bei der eigenen Auswahl durch das JC nicht eingeschränkt und kannst dich auch auf Jobs bewerben, die nicht bei denen gelistet sind.

Sie möchten i.d.R. nur einen Nachweis für diese Bewerbungen.

Was ist bei denen gelistet? Zeitarbeitsfirmen. Sonst möchte kein Arbeitgeber was mit denen zu tun haben.

@Kiekschapp

Das Thema ist, dass die Jobcentern keine eigenen Stellenangebote besitzen. Sie foischen diese aus dem Netz, wo auch die Leistungsempfänger ran kommen. Diese Vorschläge, wenn überhaupt mal welche kommen, sind meist 2-3 Wochen nach Ausschreibung. Wenn man dann sagt man hat sich darauf schon längst beworben, werden große Augen gemacht. Es bringt keinem was, dass das JC Stellenangebote schickt, die bereits am Sanktnimmerleinstag veröffentlicht wurden.

P.S. Jeder Idi kennt die Jobbörsen in und auswendig, daher hättest du deine Links sparen können!

@herzilein35

Das JC ist AG für eigene Angestellte aber alles andere kommt von externen Stellen, die haben aber in der Vergangenheit oft keine guten Erfahrungen mit JC oder deren Kunden gemacht und versuchen die Personalgewinnung auf verschiedenen Wegen, JC ist nur einer davon

wer sich als Suchender dann selber auch über den Tellerrand des JC begibt, macht da nichts falsch

Offenbar hat man das Recht ausschließlich selbst zu entscheiden für welche Stellen eine Bewerbung geschrieben wird.

Diese Recht hast Du natürlich nicht. Allerdings verbietet es Dir niemand, auch das Jobcenter nicht, Dich auch auf Stellen zu bewerben die Dir gefallen.

Und ob man dieses Recht hat. Auch ein JC kann kein Grundgesetz außer Kraft setzen.

@herzilein35

Das ist völliger Unsinn. Jeder kann sich bewerben wo er will, will er aber Steuergelder kassieren, so ist es nicht Verfassungswidrig diese Leistungen von Bedingungen abhängig zu machen. Unabhängig kann er sich weiterhin bewerben wo er will, das Jobcenter hat nichts dagegen, eher das Gegenteil.

Wem das nicht passt, der kann sich an das Bundesverfassungsgericht wenden, dieses Recht steht jedem Bürger zu.

Was möchtest Du wissen?