Jobcenter - Aufhebungs- und Erstattungsbescheid

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

widerspruch einlegen...die wissen nicht mehr was sie tun beim amt....Ich hatte auch solche bescheide(8Stk.an einem Tag)...erst wollten die 800€,dann 1039€ und nach dem Widerspruch 0€.....

Frag doch einfach mal beim Jobcenter nach. Wenn du nicht den ganzen Betrag zahlen kannst, dann sind die mit Sicherheit auch bereit eine Ratenzahlung mit dir zu vereinbaren.

Nun meine Frage: Kann ich irgendwas dagegen tun, oder muss ich das Geld zahlen?

Jup, falls die Rückforderung rechtens war.

Wieso hat sich das Jobcenter nun 1 Jahr Zeit gelassen

Woher sollen wir das wissen? Formal-rechtlich dürfen sie es jedenfalls ...

und keine Zahlungserinnerung oder ähnliches gesandt, sondern direkt die Mahnung?

Die Mahnung ist eine Zahlungserinnerung. Da du aber nicht zahlen kannst und willst, spielt es ja ohnehin keine Rolle, wie du es nennst.

Du kannst versuchen, Ratenzahlung zu vereinbaren, oder aber das Amt rechnet mit 10% deines Regelsatzes auf (weil sie es dürfen). Bevor ich mit 10€ pro Monat rumeierte, würde ich die Aufrechnung durchziehen.

Was möchtest Du wissen?