Hat jemand in Hamburg Erfahrungen mit der Wohnungsverwaltung Wentzel Dr gemacht? WG´s gewünscht?

2 Antworten

Hallo, auch wenn die Frage schon älter ist... auch ich kann nur abraten von der Verwaltungsgesellschaft! Mir wurden Reparaturen in Rechnung gestellt, die Monate nach meinem Auszug (und Neuvermietung) in Auftrag gegeben wurden - und die auch nicht in meiner Mietzeit angefallen waren. Es gab zudem ein mängelfreies Übergabeprotokoll. Auch mit Rechtsanwalt und Rechtsschutz ist denen nicht beizukommen. Sie sitzen am längeren Hebel und lassen sich auf gar nichts ein. Zudem hat man oft keine Chance einen Nachmieter zu stellen, weil die einzelnen Wohnungen dann doch wieder über Makler vermietet werden. Also auch keine Chance früher aus dem Mietverhältnis rauszukommen, aber das ist natürlich unterschiedlich je nach Eigentümer der Wohnungen. Tut euch das nicht an, man liest auch von anderen nur mieses - und wenn man bedenkt, dass es sich um eine ImmobilienFONDSgesellschaft handelt, ist ja auch klar, dass hier nur Geld gemacht werden soll, keine Mieter zufriedengestellt.

Hallo, bedauerlicherweise muss ich dir von dieser Gesellschaft abraten. Ich befinde mich gerade im Streit mit denen. Wir hatten zum 31.12.10 gekündigt und wollten einen Nachmieter zum 01.11.10. Die Gesellschaft teilte uns mit, dass sie einen Nachmieter zum 01.11.10 haben und so wurde uns die Wohnung am 01.11.10 ordnungsgemäß abgenommen und eigentlich sollte der neue Mieter auch kommen und die Whg gleich zu übernehmen. Auf die Frage, warum die neuen Mieter nicht da sind, antwortete die Dame, das macht sie mit den neuen Mietern später. Am 15.11.10 buchten sie erneut Miete ab. Wir buchten zurück und entzogen die Einzugsermächtigung. Daraufhin bekamen wir einen Brief in dem stand, dass wir bis 31.12.10 zu zahlen hätten. In einem Anruf bei der Gesellschaft erfuhren wir dann, dass angeblich der neue Mieter abgesprungen sei. Aber das wusste die Gesellschaft schon als sie uns die Wohnung abgenommen hatte. Also so geht das ja auch nicht, dachten wir und holten uns einen Rat vom Rechtsanwalt. Dieser bestätigte uns, dass das nicht rechtens sei und wir vor Gericht beste Chancen haben. Bei einem erneuten Anruf bei der Gesellschaft teilten wir mit, dass wir die zwei Monate nicht zahlen, da die es ja schließlich verbockt hatten, sich mit einem potentiellen Nachmieter in Verbindung zu setzen. Wir hatten denen 14 Nachmieter gestellt. Die Sachbearbeiterin meinte aber, sie sei überarbeitet, überfordert und hätte dafür keine Zeit. Daraufhin meinte sie nur, dann behalten wir eben die Kaution ein. Am 15. Dezember wurde dann erneut abgebucht. Wir buchen wieder zurück und warten auf unsere Kaution. Sollte diese im Januar nicht überwiesen werden, werden wir die Sache unserem Rechtsanwalt übergeben und die Sache über das Gericht regeln lassen. ALSO... FÜR ALLE, DIE DAS LESEN ... FINGER WEG VON DIESER GESELLSCHAFT. DIE SIND KRIMINELL UND DU SIEHST DEIN GELD NIE WIEDER.

Was möchtest Du wissen?