Hat jemand erfahrungen mit einer BvB (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme)?

6 Antworten

Hallo kadda

Am anfang würde ich sagen, es liegt viel an den Dozenten, was sie mit euch machen. Sprech da aus eigener Erfahrung. Ich habe vor ein paar jahren auch die BVB Maßnahme besucht.

Wir haben dort viel am Pc gearbeitet (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf,Arbeitgeber suchen usw) außerdem gabs da die normalen Schulfächer wie Deutsch, Mathe ... Praktisch haben wir auch etwas gemacht z.B. eine Gruppe musste aus Metall (Aluminium) ein Kreuz entwerfen und herstellen die andere Gruppe aus Holz ein Schlüsselanhängerbrett (Wo man die Schlüssel aufhängt).

Naja dennoch muss ich sagen das wir auch (zum Zeit totschlagen) die ganzen Räumlichkeiten (wände,türen) neu gestrichen haben (auf ihren wunsch) ^^ und danach haben wir große muster (z.B. ein Drache, Bäume) darauf gemahlt. Andere haben am Pc spiele gespielt oder gechattet, wenn der/die Dozent/in nicht da war und das kam öfter vor, naja die waren dann auch bissl länger weg^^ (Hierbei liegt es auch an dir was du aus der zeit machst die du dort bist)

Ich kann nur sagen das am ende des Jahres 4 von 29 Leuten keine Ausbildungstelle bekommen haben. Ich und zwei weiter haben sogar 3 Ausbildungsverträge in der Hand gehabt. Meiner Meinung nach hat es sich gelohnt, weil man hier viel übers Bewerbungsschreiben, Aufbau vom Lebenslauf, Erstellen vom Erstblatt usw. gelernt hat. Außerdem bekommst dafür noch bissl Geld, wobei man sich net beklagen kann bei 216€ fürs "in die Schule gehen". Letztenends wiederhol ich mich gerne, Es liegt an den Dozenten und an dir was Ihr aus der Zeit macht.

Hoffe kannst damit was anfangen :) Bei fragen kannst mir gerne schreiben.

Gruß MrSuto

Hallo Ich mache z.Z. auch eine und denke schon das es helfen kann wenn man mitarbeitet. Ich habe natürlich auch negative Erfahrungen gemacht aber im großen und ganzen, wenn man mit den 'Ausbildern' und 'Betreuern' zusammen arbeitet, kannst du auch von dort aus Praktika starten und die chance bekommen, über das Praktikum eine Ausbildung zu machen. Also denk dran, du bist für deine Zukunft da und machst das ganze für dich. Nutze diese Chance, lass dich nicht ablenken und du schaffst das ;)

Lg, Dennis

Hallo, ich habe im Jahre 2002 solch eine Maßnahme absolviert. Damals hieß es bgj, berufs grundschul jahr. Da ich einen ganz schlechten Hauptschulabschluss hatte und keine ausbildungsstelle gefunden habe, wurde ich zu dieser Maßnahme geschickt. Habe anschließend eine Ausbildung gemacht und bin in der Produktion gelandet. Im Jahre 2008 habe ich auf Eigeninitiative meinen industriemeister angefangen, diesen im Jahre 2010 beendet und arbeite seit 2012 als Meister und bin sehr zufrieden.

Der Nachteil: Wenn du einmal damit angefangen hast, dir dein Leben vom Arbeitsamt organisieren zu lassen, bleibst du dabei. Wenn du keine Stelle als Kauffrau bekommst, dann such dir doch etwas anderes!

Ok, das ist nicht die Antwort, mit der man auf gf rechnet, ist aber meine Meinung. Eine 'Maßnahme' ist ein Karrierebruch.

Wenn du es aber machst, dann sei auch bereit, eine Stelle etwas unterhalb deiner Wünsche zu nehmen, also schnell vermittelt zu werden.

Also ich muss dir leider wiedersprechen. Ich habe auch das BVB besucht. Habe eine Ausbildung als Werkzeugmechaniker machen dürfen und arbeite seit fast 3 jahren als CNC-Dreher. (dazu muss ich sagen das die CNC-Technik immer mehr gefragt wird!). Es liegt dann an jedem selber was er daraus macht.

Gruß MrSuto

Wenn Du Dich um eine Ausbildungsstelle bemüht hättest, dann müsstest Du jetzt nicht dieses BvB machen. Sei froh, dass Du überhaupt eine Möglichkeit bekommen hast und nicht das Du eine Jahr so herum gammelst und nichts machst. Also durchziehen und sich bewerben.

Auch zu deiner Antwort muss ich was sagen ^^ Ich selber und andere, haben uns damals sehr um einen Ausbildungsplatz bemüht. mind. 3 Bewerbungen in der Woche. jedoch haben 8 von 19 aus meiner klasse nichts bekommen. 3 von uns haben dann dieses BVB gemacht und jeder hat einen Ausbildungsplatz bekommen. die anderen 5 haben in diesem einen jahr auch Bewerbungen geschrieben, jedoch haben nur 2 von ihnen einen Ausbildungsplatz nach diesem Jahr bekommen. Hierzu muss ich auch noch sagen das in diesem Jahr wir 3 (BVB) monatlich geld bekommen haben.

Es liegt nicht immer am "sich drum bemühen". Danke

Gruß MrSuto

Was glaubst du, wie ich mich bemüht habe, etwas zu finden.. hab an die 100 Bewerbungen geschrieben, aber einfach immer nur absagen bekommen. Lag wahrscheinlich an den Noten ( Deutsch 2, Mathe 3, Englisch 3)

Was möchtest Du wissen?