Hartz 4 Wohnung vom Ex Freund?

4 Antworten

Du musst mit dem Hausbesitzer einen Mietvertrag machen, in dem genau steht, welche Zimmer du mietest, welche Gemeinschaftseinrichtungen du mitbenutzen kannst (Bad, Garten usw.) Da ihr ja keine Bedarfsgemeinschaft (mehr) seid, kann dein Exfreund nicht verdonnert werden, dich zu unterhalten. Für seine Kinder muss er zahlen, egal ob du bei ihm wohnst oder nicht.

Da ihr ja keine Bedarfsgemeinschaft (mehr) seid

Sagt Wer ???

Nun muß man nur noch einen dämlichen Sachbearbeiter finden....der das glaubt...

@ignoranterkerl

Ach, ignoranterkerl, da mein erster Kommentar verschwunden ist, werde ich meinen Eindruck über deine Haltung Hartz-IV-Emfpängern gegenüber nicht mehr kundtun, aber dich nochmal auf die Frage verweisen, in der ja steht, dass die Fragestellerin und der Hausbesitzer nicht zusammen sind.. Nun sehe ich, dass auch deine Antwort verschwunden ist. Das freut mich.

Was für ein Grund wurde denn angegeben,die können ja nicht einfach die Leistungen einstellen,ohne dir mitzuteilen,warum dies geschieht,du hast ja auch einen Widerspruch eingelegt,also musst du ja etwas schriftliches bekommen haben ?

Also,ich würde dir den guten Rat geben,dir eine eigene Wohnung zu suchen,denn das gibt mit hoher Wahrscheinlichkeit dann auch Probleme,wenn das Jobcenter mitbekommt,das du mit dem Kindsvater von 2 deiner 4 Kinder,in einem Haus lebst,auch wenn du separate Zimmer hast.

Denn wenn ihr getrennt wirtschaftet und finanziell auch alles getrennt haltet,dann müsste er ja Unterhalt an die Kinder zahlen,obwohl ihr im selben Haus lebt. Wenn er sich ein Haus leisten kann,dann muss auch der Unterhalt für seine Kinder abfallen und das würde das Jobcenter von dir verlangen,diesen einzufordern.

Du könntest zwar mit ihm einen Mietvertrag abschließen und würdest die Miete ggf.auch bekommen,diese muss aber versteuert werden.

Das ist immer nicht so eine gute Idee,mit dem Ex - und dann auch noch Kindsvater,in einer gemeinsamen Wohnung / Haus zu leben und dem Jobcenter plausibel zu machen,das man nichts mehr miteinander zu tun hat.

Aber wenn du diesen Weg gehen möchtest und dein Recht ggf.vor Gericht durchsetzen möchtest,hält dich keiner auf.

Deinen Ansprechpartner beim Amt kontaktieren.

Beim Amt bekommst du eine sichere Auskunft.

Was möchtest Du wissen?