deckt die Haftpflicht auch eine Fehlbedienung am Kafeeautomaten?

4 Antworten

In einer Haftpflichtversicherung ist Fahrlässigkeit IMMER versichert. Genau das ist ja der Zweck der Haftpflicht.

Grundsätzlich ist der Fall über eine Privathaftpflicht gedeckt, es müssen aber noch Dinge geklärt werden wie z.B. wer der Geschädigte ist. Hier kann es zu Einschränkungen in der Deckung kommen.

Vielen Dank!

@pagame

Gemäß deiner Beschreibung sollte es ein versicherter Schaden sein. Du solltest den Schaden umgehend deiner Privathaftpflicht melden.

Ich würde sagen das ist ein Lehrbuch-Beispiel für Fahrlässigkeit.

Es wird unterschieden zwischen Fahrlässigkeit und "grober Fahrlässigkeit".
Zitat:

Dagegen muss man bei grob fahrlässigem Handeln unterstellen, dass das Erkennen der Gefahr möglich war, derjenige aber trotz besseren Wissens gehandelt hat.

Eine Bedienungsanleitung zu missachten oder sich nicht vorher zu erkundigen fällt wohl unter letzteres.

Ich würde bei der Versicherung anfragen, vielleicht sind sie ja kulant.

Vielen Dank!

@pagame

Da braucht es keine Kulanz, grobe Fahrlässigkeit ist in Haftpflichtversicherungen generell mitversichert.

@NamenSindSchwer

Der Kaffeeautomat gehört meinem Vermieter, es war ein Geburtstag und ich wollte mir in der Küche einen Kaffee zapfen und es blinkte "Wasser einfüllen". Habe ich dann auch getan, leider auf der verkehrten Seite. Der Wassertank und Kaffeepulver Behälter liegen paralell. Es ist ein Jura F50 Vollautomat.

Die Definition für grobe Fahrlässigkeit ist "eine negative Reaktion auf die eigene Aktion bewusst in Kauf zu nehmen" daher kann in solchen Fällen keine grobe Fahrlässigkeit unterstellt werden. Man ist nicht verpflichtet die Bedienungsanleitung zu lesen und wird auch nicht in der Bedienung einer Kaffeemaschine unterweisen, das wäre nämlich Vorraussetzung für grobe Fahrlässigkeit.

Grundsätzlich ist solch ein Schaden versichert. Es kommt aber noch auf weitere Umstände an um eine richtige Aussage treffen zu können. Vor allem, wer ist der geschädigte und in welcher Verbindung stehst du zur geschädigten Person?

Fahrlässigkeit ist der eigentliche Sinn jeder Haftpflichtversicherung. Grobe Fahrlässigkeit kann in diesem Fall definitiv nicht unterstellt werden, könnte aber sehr wohl zur Ablehnung der Regulierung führen. Grobe Fahrlässigkeit liegt nahe am Vorsatz und man nimmt bei grober Fahrlässigkeit Konsequenzen ganz bewusst in Kauf.

Danke schon mal. Es ist die Maschine meines Vermieters im selben Haus, andere Wohnung. Geburtstagsfeier. Ich war alleine in der Küche. Wollte mir einen Kaffee zapfen und der Automat signalisierte Wasser nachfüllen. Die Deckel links und rechts zum Wasser/Kaffee einfüllen sind von aussen identisch. Es gibt auch keine Zeugen.

Warum soll keine Fahrlässigkeit gedeckt sein? Die Haftpflichtversicherung ist doch gerade für Schäden da, die man fahrlässig verursacht.

Jein. Nicht für grobe Fahrlässigkeit

@germanils

Doch, in Haftpflichtversicherungen ist immer auch die grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalles grundsätzlich mitversichert.

Die meisten Versicherungen unterscheiden zwischen einfacher Fahrlässigkeit und grober. Letztere muss bei Vertragsabschluss mit beantragt werden.

@pagame
Die meisten Versicherungen unterscheiden zwischen einfacher Fahrlässigkeit und grober. Letztere muss bei Vertragsabschluss mit beantragt werden.

Das gilt für Sachversicherungen, nicht für Haftpflichtversicherungen.

Was möchtest Du wissen?