Darf ich als freiwilliger Feuerwehrmann auf einem Bewohnerparkplatz parken?

12 Antworten

Wenn du einen Einsatz hast und es der nächstgelegene Parkplatz am Gerätehaus ist, darfst du dort parken. §35(1) StVO lässt grüßen.

Aber nicht, wenn grade kein Einsatz ist und du nur auf Verdacht dein Auto in der Nähe haben willst. Dann brauchst du eben im Alarmfall 1min länger zum Gerätehaus. Denen, die gerade im Nachbarort im Baumarkt stehen, gehts genauso. Da die Einsatzfähigkeit deiner Feuerwehr sicherlich nicht von einer einzelnen Person abhängt, hast du da keine Argumente. Dann sitzt du eben mal nicht auf dem 1. Fahrzeug, ist doch kein Beinbruch.

Es ist relativ simpel. Du bleibst auch als Mitglied einer FF erstmal normaler Verkehrsteilnehmer und hast dich damit an die STVO zu halten. Davon auszugehen, dass eventuell ein Einsatz kommen könnte, wird der Bußgeldstelle nicht reichen.

Jeder muss sich an die StVO halten. Auch Polizei, Militär, Merkel, ...

Ich verstehe die Frage eher im Bezug auf einen Einsatzfall.

Im Einsatzfall - also wenn der Piepser geht - möchte ich nicht erst 600 Meter sprinten, sondern lieber die 20 Meter.

Dein Eifer in Ehren aber:

Wenn du dort - ohne alarmiert zu sein - parkst, riskierst du ein Ticket, und dass zu Recht.

Sonderrechte stehen dir erst nach der Alarmierung zu. Wobei fraglich ist, inwieweit dann eine Notlage besteht, wenn deine FFW lediglich in eine Wache einer ausgerückten BFW nachrückt (Stichwort Millionenstadt).

Vorrang hast du nicht. Das Einfahren in eine Kreuzung bei Rot zeigender Ampel darf nicht zu einer Behinderung des Querverkehrs führen. Mich wollte mal ein Mitglied einer FFW mit meinem PKW rückwärts aus einer Straße schubsen, weil er einen Einsatz hatte. Als ich mit ihm fertig war (Beschwerde beim für Angelegenheiten der Feuerwehr und Rettungsdienste zuständigen Grundsatzsachbearbeiters seines Landesinnenministeriums), war er kein Mitglied der FFW mehr.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Ich glaube eher nicht. Bewohner Parkplätze sind in der bestimmten Zeit halt nur für Bewohner da, und es wird immer Bewohner geben, die das nicht wollen und das dann irgendwem melden, egal, ob du in der FFW bist, oder nicht. Ich bin selbst bei der FFW und es gibt immer solche Leute, denen es egal ist, warum Du da parkst.

Du hast ja auch nichts davon, wenn dein Piper geht und dein Auto steht nicht mehr da, weil es abgeschleppt wurde.

Der einzige, der dir die Frage Beantworten kann, ist wenn überhaupt der Vermieter der Wohnung.

Gut dann bekommst du von der Gemeinde einen Strafzettel, rufst da an und sagst es war zu der Zeit ein Feuerwehr Einsatz da kann die Gemeinde nichts gegen machen.

Andere Dienstleister welche Parkplätze anbieten und Kontrollieren müssen schon rechtliche Schritte einleiten um eine Gebühr durchzusetzten und spätestens vor Gericht scheitert das und das wissen die auch^^

Nur weil es zu einem Einsatz kommen könnte hast du keine Sonderrechte.

Fährst du auch niemals in den Urlaub weil es einen Einsatz geben könnte?

Es gibt hier in anderen Wehren auch Leute die so richtig Bock auf einen Einsatz haben, immer und überall dabei sein müssen. Die sind es meistens die irgendwelche Fehler machen und sich und andere in Gefahr bringen. Oder komplett sinnlose Aktionen starten, wie z.B. versuchen einen brennenden Strohhaufen zu löschen wenn sowieso nichts zu retten ist.

Und warum erzählst du mir jetzt die Geschichte von den Leuten, die ,,so richtig Bock auf einen Einsatz haben" ?

@Terahertz

Wer immer in der nähe von seinem Auto sein möchte um möglichst schnell beim Einsatz sein zu können liegt der Verdacht nahe

@ANNOnymic

Ok. Und jetzt?

Was möchtest Du wissen?