Brief vom AMTSGERICHT wegen SCHWARZFAHREN! WAS TUN ?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht solltest du mal beim Amstgericht anrufen

bin gleich persönlich zu der person hingegangen von der ich den Brief bekommen habe. war ma sinnvollsten. danke

Es geht zwar aus deinen Zeilen nicht genau hervor, aber ich vermute mal, das Schreiben des Gerichts beinhaltet einen Strafbefehl über die 240,--. Natürlich musst du sie bezahlen, andernfalls würde es zu einer mündlichen Verhandlung kommen und dann würde das Urteil anders ausfallen. Die Bahn hat schlichtweg Anzeige gegen dich erstattet.

Die 40.--- € sind das erhöhte Beförderungsentgelt. Darüberhinaus kann das Verkehrsunternehmen gegen dich eine Strafanzeige bei der Polizei bzw. der Staatsanwaltschaf twegen Schwarzfahren stellen. Schwarzfahren ist nämlich eine Straftat (Erschleichung von Leistungen). Das Strafmaß reicht von Sozialstunden ( Jugendliche) über einer Geldstrafe bis zu einem Jahr Knast.

Dreimal das erhoehte Ticket gezahlt und jetzt kimmt erst die strafe wegen dauerhaften schwarzfahren. Das kann bis hin zu knast gehen...immer auf gueltiges ticket achten!

Das erhöhte Beförderungsentgelt (die 40 €) hat mit der Ahndung der Straftat nichts zu tun.

Man hält dich scheinbar für unbelehrbar, und will dir zusätzlich etwas zum Denken mit auf den Weg geben. Wenn du nicht zahlst, lernst du einen Knast von innen kennen. Die Fahrt dahin spendiert dir dann der Staat.

Was möchtest Du wissen?