brandgefahr durch haushaltsgeräte?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die heutigeren haushaltsgeräte sind eig. ziemlich sicher ...haushaushalts geräte mit dem GS siegel oder CE siegel gelten als sehr sicher ....sie sind geprüft worden und nur die sichersten kommen durch den test ...wenn bsp. der fön zu wenig luft bekommt, so das die spiralen zu heiß werden, schaltet er sich automatisch aus um einen brand oder unfälle zu verhindern...bei nicht geprüfter ware und unbekannten hersteller kann es gut sein das diese sicherheit nicht besteht .... am besten immer beim kauf von haushaltsgeräten auf das GS und CE siegel achten dann kann sicher nichts passieren ;) ...so gut wie sicher

jedes Wärmegerät kann Feuer fangen, sollte der Temperaturregler versagen

Solche Brände passieren i.d.R. durch Überhitzung. Daher sollte man solche Geräte möglichst auf eine feuerfeste Unterlage,z.B. eine Glsplatte, stellen.

Bei moderneren Geräten sind meines Wissens nach Sicherungsschalter eingebaut. Unser Wasserkocher stellt sich z. B. von selbst ab, wenn das Wasser kocht. Fritteuse stelle ich mir wegen des Frittierfetts schwierig vor...

bei meinem wasserkocher ist unten der plastikboden voll zerschmolzen.....und bei meiner kaffeekanne ist der glasboden zersprungen.....bei sowas muss man echt schon aufpassen.....ich kontrolliere seitdem 3 mal alles, wenn ich mein haus verlasse....

Was möchtest Du wissen?