Bitte um eine kurze Beurteilung meines Zeugnisses?

Zeugnis - (Recht, Arbeitsrecht, Arbeitszeugnis)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, das Zeugnis gefällt mir nicht wirklich. Die Benotung ist nicht einheitlich. So ist die Abschiedsformel eine vier, das Sozialverhalten liegt im Bereich 3+, die Gesamtbeurteilung entspricht einer drei. Aussagen zu Erfolg und Belastbarkeit sind überhaupt keine zu finden. Aus meiner Sicht ein nicht akzeptables Zeugnis. Du solltest auf jeden Fall eine Korrektur veranlassen.

Der Weg dahin kann unterschiedlich sein. Entweder forderst du unter Fristsetzung zur Korrektur auf, mit dem Hinweis, dass deine Leistungen besser waren. Oder du übersendest deinem Arbeitgeber gleich ein Formulierungsvorschlag. Mit dem Zeugnis kannste ich jedenfalls nicht bewerben.

Formulierungsvorschlag wurde nicht akzeptiert und abgelehnt. Fristsetzung erfolgt bereits. Keine chance, AG nicht bereit. Also leite ich mal die klage ein. 

Entscheiden ist der Satz "zu unserer VOLLEN Zufriedenheit"? Das entspricht einer zwei. Den Rest sehe ich auch nicht schlechter. Ich finde nicht dass es einer Korrektur bedarf. LG 

Also ich sehe es eher einer 3 an. Man muss immer unterscheiden ob dort " zur vollsten Zufriedenheit " oder "zur vollen..." steht 

volle Zufriedenheit ist =2... + anderes Gesagte nur positiv 2+

@AirConditioner1: dann würde mich einmal interessieren, wie Deiner Meinung nach eine 1 und eine 2 formuliert sein müsste.

@manni94

Habe den Kommentar wohl zu früh abgeschickt. Habe mir das Zeugnis jetzt mehrmals durchgelesen und sehe es jetzt auch als eine 2 an. 

Das ist eine 2, kannst zufrieden sein.

das ist eine 2+ und das ist besser als 1 weil die nach Gefälligkeitszeugnis riecht,,,,ist also Bestnote

Das Stimmt nicht 

Es wurde z.b geschrieben "  zu unserer vollen Zufriedenheit " das ist eher eine 3. Eine 2 wäre gewesen: " zu unserer vollsten.... " 

PS: Dein Kommentar habe ich ausversehen positiv bewertet :D 

@AirConditioner1

Was ist mit anderen dingen wie korrekt?

@AirConditioner1

vollste Zufriedenheit ist eine 1, volle 2,  Zufriedenheit 3...

ich schreibe bei sehr guten Mitarbeitern stets zur vollen und oft zu vollsten....niemansd arbeitet immer 1, wenn dass da steht ist das ein Gefälligkeitszeugnis .... sowas nahm ich nicht ernst

@User48572

" erledigte diese zuverlässig und korrekt " wäre schlecht. Bei dir ist aber noch ein "stets" dazwischen...ist also gut. 

@User48572

korrekt sagt fehlerlos, mußte nicht nachgearbeitet werden...

@AirConditioner1

Eine 2 wäre gewesen: " zu unserer vollsten.... "

Und was wäre dann für Dich eine 1? "Zu unserer übervollsten Zufriedenheit"?


@MKausK

Also ich habe bis jetzt 2 Arbeitszeugnisse bekommen und dort stand immer " zur vollsten " und das war nicht aus Gefälligkeit...das weiß ich :D 

@manni94

Ich reiche morgen gleich eine Klage ein, weil der Arbeitgeber weigert, das zeugnis zu korrigieren!

@AirConditioner1

das glaube ich dir, aber es gibt eben auch Gefälligkeitszeugnisse und damit wird man dann schnell verwechselt, irgend ein Abzug sollte drinnen stehen, dann ist es ehrlich

@manni94

Genau! :) 

Nein, es ging ja nicht nur um diesen einen Satz. Im gesamten hätte das dann eine 2 für mich ergeben 

@User48572

weiß nicht wie ich Anschreiben kann, was willst du denn geändert haben?

Was möchtest Du wissen?