Arbeitslos melden zwischen Ausbildung und neuem Job?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du vor der Ausbildung noch nicht gearbeitet hast, musst Du Dich bei der ARGE (nicht beim Arbeitsamt) melden und hast Anspruch auf ALG II. Arbeitslos können sich nur die melden, die vorher die Anwartschaft auf ALG I erworben haben, also mind. 12 Monate gearbeitet haben.

Aha, und was denkst Du wie lange er in der Lehre war? Das haste mal eben vergessen. Er bekommt ALG1

@user735

Das ist aber super wenig nach einer Ausb. und für 2 Wochen so gut wie nix.

@Katzenkind88

Das ALGI wird in dem Fall m.W. nicht nach dem Lehrlingsgehalt berechnet.

@anjanni

Doch wird es. Ich war nach meiner Ausbildung arbeitslos und es wurde nur auf das Ausb.gehalt berechnet. Worauf auch sonst wenn man noch kein Einkommen hatte?

@Katzenkind88

So gut wie nix, ist besser als nix

@DerHans

aber für die paar Euro kann man sich den Stress mit dem Amt auch gut und gerne sparen-.-

Du solltest es auf jeden Fall machen!

Zum einen wegen der Kranken- und Rentenversicherung, zum anderen bekommst du einige Euro ALG1.

Ist zwar nicht viel, aber wer hat heute schon was zu verschenken.

Außerdem sieht es auf dem Lebenslauf besser aus! Job, ALG1, Job ist besser als Job, nix, Job.

Denn auch Arbeitgeber wissen, dass da eine Meldung nötig ist und wenn du da nix stehen hast, erweckt das den Eindruck von Schlampigkeit in wichtigen Dingen.

Also meld dich für die 14 Tage offiziell arbeitslos, besorg alle Formulare, freu dich über die paar Piepen und gut ist. Da du eine Anschlußeinstellung hast, entfallen ja alle sonstigen Verpflichtungen bezüglich Bewerbungen und so.

Diese Zeit überbrückt man normalerweise mit Resturlaub. Aber wenn ein Anspruch auf AlG 1 besteht kann man es durchaus versuchen. Ist halt ein bürokratisches Abenteuer. Normalerweise erfolgt der Wechsel zum Monatswechsel. Wieso entsteht denn da überhaupt eine Lücke?

also ich persönlich würde ich es nicht tun, aber ich würde mich lieber absichern einen termin bei der arge machen und das dort abklären, weil du bist ja nicht arbeitslos aber es sollte glaube trotzdem gemeldet sein um spätere ansprüche im falle zu verlieren

Für 2 Wochen brauchst Du Dich nicht arbeitslos zu melden. Wenn man nur einen Tag im Monat pflichtversichert tätig ist, zählt für die RV, KV und Pflegeversicherung der ganze Monat. Und Geld gibt es für 2 Wochen auch nicht.

Was möchtest Du wissen?