Als fahranfänger kein Lust mehr ist das normal?

5 Antworten

Für einen Fahranfänger der sich noch Regelkonform verhält ist es natürlich frustrierend, die Macken der sogenannten Profis aushalten zu müssen.

Aber auch diese haben irgendwann mal angefangen und befanden sich zu 95 % in der gleichen Situation.

Nur haben sie es im Laufe der Zeit längst vergessen.Es wäre nicht ratsam die Flinte gleich ins Korn zu werfen.

Denn die Routine kommt nun mal durchdie tägliche Teilnahme am Straßenverkehr. In der damaligen DDR durften sich Fahranfänger für einen bestimmten Zeitraum ein großes „A“ für Anfänger auf die Heckscheibe kleben.

Da wussten die Nachfolgenden Bescheid und verhielten sich meistens entsprechend rücksichtsvoll.

In Gesamtdeutschland ist es nun, aus welchen Gründen auch immer, verboten.

Solange Du Dich den Regeln entsprechend verhältst, kann Dir in keiner Weise ein Vorwurf gemacht werden.

Im Gegenteil. Steigt da jemand aus und macht den Affen, könnte es den Tatbestand der Nötigung erfüllen.

Also Fahrzeugtyp, Kennzeichen, Uhrzeit merken und Anzeige erstatten.

Und wenn sie hupen, dann sollen sie doch.

In vielen Ländern der Erde ist die Autohupe wichtigstes Kommunikationsmittel untereinander.

Wenn die Blinker oder Scheinwerfer nicht richtig funktionieren. Egal. Sind die Reifen abgefahren ? Auch egal.

Aber die Hupe muss i.O.sein.

Es sollte nur nicht passieren, dass Du vor lauter Verkrampftheit zum Verkehrshindernis mutierst.

Z.B. auf einer 100 km/h Strecke ohne Not nur 50 fahren.

Das fällt dann unter vermeidbare Behinderung des Verkehrs und Du kannst angezeigt werden.

Früher oder später reihst Du Dich in die Reihen der Routiniers ein und schimpfst auch auf die Fahranfänger. Das ist ein schleichender Prozess.

Hallo,

ich würde dir empfehlen,zunächst einmal in verkehrsruhigen Zeiten mit dem Wagen durch verschieden Gebiete (Stadt,Landstraße,Dörfer) zu fahren,damit du sicherer wirst am Steuer.Das ist nämlich alles eine Übungssache.

Spät am abend so ab 20 Uhr oder Sonntags morgens ab 8 Uhr ist es überall noch ruhig und du kannst Erfahrungen sammeln.

Ich war eben bei mein schwester wollte nachhause gehen. Dann ist die Sache passiert mit dem Mann der mich provoziert hat. ich fahre immer so zwischen morgen 9uhr oder mittags. Abends bin ich immer zuhause. 

@Mollabey

Na also, das 

 Abends bin ich immer zuhause. 

ist doch bestens, da hast du doch Zeit, die Gegend zu erkunden.

Neben den Erfahrungen als Fahrer lernst du auch deine Umgegend kennen.Es gibt so viele schöne Dinge hier in den Regionen zu sehen,du wirst erstaunt sein, was es alles gibt.

Von alten Fachwerkhäusern über Schiffsaufzüge bis zu Burgen.

Fahren ist eine Möglichkeit von A nach B zu kommen und muß nicht zwangsläufig Spaß machen. Abgesehen davon, wenn jemand hinter die hupt und du keinen Fehler machst, was kümmerst du dich überhaupt darum?

Das Problem scheint mir hier weniger der Straßenverkehr, denn mangelndes Selbstbewußtsein.

Genau den selbstbewusst hab ich leider nicht ganz. Weil ich nach längerem Zeit allein fahren muss bin noch nicht gewöhnt. Früher war immer mein Fahrlehrer neben mir wenn ich Fehler machte reagierte er oder sagte mir das ich das machen sollte oder machen soll. 

Ich weiß ich brauch Zeit bis mein selbstbewusst kommt. Und bis dahin muss ich auch fahren, aber das Problem ist wenn immer neue mich anhubt oder anrotzt dann bin ich wieder auf 0.

wenn du mit solchen Situationen nicht zurecht kommst, solltest du das autofahren zum schutz für dich selber und andere lassen.

ich komme mit meinem fahrad und zu fuß auch überall hin, wo ich möchte

Ich komme schon zurecht nur mein frage ist muss ich mich auf Verkehrschildern oder solche idioten anpassen? Natürlich auf Verkehrsschildern! Aber die andere Leute wollen das ich wie denen fahre. Aber hallooo! Ich bin fahranfänger ein Fehler dann ist mein Führerschein weg oder Probezeit verlängert!!

@Mollabey

natürlich mußt du auch mit fehlern der anderen rechnen und agressives verhalten, dann heißt es eben ruhe zu bewahren

@rafaelmitoma

Das hab ich auch gemacht bin einfach sitzen geblieben und nur von Fenster gefragt was sein Problem ist. Nach dem Ampel grün war hab ich einfach Gas gegeben damit ich von dem los bin. 

Wenn du dich noch so wenig im Griff hast, dass du mit so was nicht klar kommst, hast du am Steuer eines Kraftfahrzeugs noch nichts verloren, sorry. Versuche es besser in einigen Jahren noch einmal, wenn deine Persönlichkeit weiter gereift ist.

Was möchtest Du wissen?