Aktuellen Hauptwohnsitz als Zweitwohnsitz anmelden und Wohnung des Freundes als Hauptwohnsitz melden

5 Antworten

Du kannst es auch bei der Steuer angeben. Das mach ich gerade und das funktioniert. Das Finanzamt erkennt jetzt auch einen "Umzug aus privaten Gründen" an. Ich wohne und arbeite in Regensburg. Meine Lebensgefährtin ist in Stuttgart. Jetzt wird Hauptwohnsitz Stuttgart und Nebenwohnsitz Regensburg. Ich kann alle Kosten bis zu 1000€ im Monat absetzten. Allerdings muss ich mich nachweisbar an den Kosten der Hauptwohnung beteiligen

Natürlich ist das möglich. Aber was die steuerlichen Vorteile der doppelten Haushaltsführung betrifft wird das keinen Erfolg bringen. Somit stellt sich die Frage warum Du diesen Plan mit Dir rum trägst. Es wird sich an der Pendelei eh nichts ändern und steuerlich geltend machen kannst Du das auch nicht.

Das ist natürlich möglich.

Wenn der Hintergrund Deiner Frage aber sein sollte, eine "Doppelte Haushaltsführung" bei der Einkommensteuer geltend zu machen: Das sollte nicht der Grund sein.

Zur Anerkennung der Doppelten Haushaltsführung als Werbungskosten ist nämlich der umgekehrte Weg üblich: Wohnung in Köln und Umzug nach München, dem Ort der Arbeitsstätte.

Daher wären auch die Fahrtkosten München- Köln und zurück privat veranlasst und nicht abziehbar.

Klar. Geh einfach in Köln aufs Rathaus und melde das als deinen Wohnsitz an, die fragen dann ob du deinen alten als Zweitwohnsitz behalten willst

Hey Distancelove,

hast Du es geschafft?

Ich habe jetzt nämlich den gleichen Gedanken und frage mich ob es funktioniert.

Würde gerne eine Wohnung mit meinem Freund beziehen und diese als Hauptwohnsitz anmelden. Meinen jetzigen Hauptwohnsitz (wo ich arbeite) würde ich gerne als Nebenwohnsitz anmelden.

Was muss ich beachten?

Ganz lieben Dank.

Anna

Was möchtest Du wissen?