1 Monat Fahrverbot - welche Strafen für's Trotzdem-Fahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Prinzipiell kann es für Fahren ohne Führerschein sogar Freiheitsstrafe geben. Je nachdem wie oft du erwischt wirst und weswegen du deinen Schein abgeben musstest.

http://www.bussgeldkatalog-mpu.de/bussgeld/fahranfaenger/fahren-ohne-fahrerlaubnis/index.php

Fahren ohne Führerschein und Fahren ohne Fahrerlaubnis sind 2 völlig verschiedene Sachen!

Führerscheineinzug für etwa 6-9 Monate, eine Geldstrafe die ein mehrfaches des Nettogehalts entspricht, je nachdem wie der Richter die Situation und dein Verhalten wertet noch Freiheitstrafe bis zu 12 Monate.

Wenn man den Führerschein für 4 Wochen abgeben musste und in dieser Zeit dennoch fährt, wird eine Sperrfrist verhängt. Diese beträgt für Ersttäter regelmäßig mind. 6 Monate (Entziehung der Fahrerlaubnis). Die Fahrerlaubnis muss rechtzeitig vor Ende der Sperre (spätestens 12 Wochen vorher) neu beantragt werden.

Angefangen von Geldstrafe, bis hin zum Freiheitsentzug für Wiederholung und schlimmer noch einen verursachten Unfall.

Lern draus. Beiss einen Monat in den sauren Apfel und lass das Auto stehen.

Was möchtest Du wissen?