wfwbinder hat vollkommen Recht. Gar keinen Eintrag bei der Schufa zu haben (d.h. nie einen Kredit beansprucht zu haben, nie eine Kreditkarte besessen zu haben, etc.) ist alles andere als optimal - die Bank (oder jedes andere Unternehmen, dass sich für deine Kreditwürdigkeit interessiert) kann dich in diesem Fall nicht einschätzen.

Hin und wieder ein Kredit, der immer rechtzeitig bedient wurde, keine versäumten Rechnungen usw. - damit hat man beste Chancen auf einen hohen Schufa-Score.

...zur Antwort

AFAIR reicht ein beliebiges Konto, dass Paypal (per Überweisung eines Cent-Betrags) validieren kann. Also ja, Guthabenkonto ist ausreichend (ist ja auch nur eine Abart des Girokontos).

...zur Antwort

Wenn nur die Abrechnung fehlerhaft ist - also kein Verdacht auf Betrug bzw. Diebstahl der Daten vorliegt - dann sollte man sich an seine Bank wenden. Nur wenn es um Kreditkartenbetrug geht, ist es sinnvoll, sich an Visa, MasterCard & Co. zu wenden (wobei die eigene Bank auch dann eine sinnvolle Anlaufstelle ist).

...zur Antwort

Der Sicherheitshinweis ist vielleicht gut gemeint, für den Rechner in den eigenen vier Wänden jedoch wohl tendenziell überflüssig.

Meiner Meinung nach gibt es nur zwei relevante Sicherheitsprobleme im Bereich Online Banking:

Phishing Mails, also gefälschte E-Mails, die so aussehen, als kommen sie von der Bank

&

Trojaner/Root-Kits auf dem Rechner, die Passwörter ausspionieren können. Wobei die TAN hierbei aber noch eine weitere Sicherheitsstufe darstellen, die in der Regel nicht überwunden werden kann.

...zur Antwort

Weinn eine Direktbank keine Filialen besitzt (bzw. die wenigen vorhandenen Filialen nicht für die Direktbankkundschaft offen stehen), dann gibt es auch kein Schließfach.

Da nur wenige Direktbanken überhaupt Filialen betreiben, kann man pauschal sagen, dass du für ein Schließfach zu einer klassischen Filialbank musst. Das sollte aber kein Problem sein, da ein Schließfach auch unabhängig von einem (Giro-)Konto genutzt werden kann, es sowieso immer Gebühren kostet.

...zur Antwort

Nun, wenn du es so bezeichnen willst, gab es wohl während der letzten Jahre immer "Probleme mit Western Union". ;)

Western Union selbst kann schon als seriös bezeichnet werden, ihre Dienstleistung (international money transfer) ist aber dummerweise sehr anfällig, was Betrügereien angeht. Will heißen, die Sicherheitsmerkmale der Dienstleistung sind nicht ausreichend (m.M. nach).

...zur Antwort