Dein Kumpel scheint extrem unter Druck zu sein und muss dieses Jahr noch unbedingt etwas verkaufen. Es ist sogar so schlimm, dass er sein Konto zur Verfügung stellt.

Du scheinst Azubi zu sein. Ohne eigenes Konto. Eine Rentenversicherung ist mit erheblichen Kosten versehen und eignet sich sicher nicht für einen sehr jungen Menschen.

Ein echter Freund trennt immer berufliches und privates.

Ich bin seit über 25 Jahren in diesem Bereich tätig. Meine Erfahrung zeigt, dass diese Verträge alle mit Verlust enden. Der Kumpel ist im Regelfall bald nicht mehr bei der Gesellschaft tätig.

Und nein. Auf keinen Fall darf sein Konto angegeben werden.

...zur Antwort

Der Gebäudeschaden ist Sache der Gebäudeversicherung (Eigentümer). Der Schaden an deinem Hausrat (Möbel etc) ist deine Sache (deine Hausratversicherung). Die Wohnung darunter geht dich nichts an.

...zur Antwort

Schicke alles an die Versicherung. Diese ist für die Regulierung zuständig.

...zur Antwort

Kopplungsgeschäfte sind verboten. Schicke den Kreditantrag an Consors und werfe den Antrag für den Sparvertrag weg.

...zur Antwort

Generell wird eine Maklervollmacht benötigt (um Verträge der Domcura zu betreuen). Ansonsten dürfen keine Daten getauscht werden etc. Unterschreibe den Maklervertrag und schicke einen Brief oder Mail hinterher mit dem Inhalt :

  • es wird nur die Betreuung des Gebäudeversicherungsvertrages gewünscht.
  • ohne Rücksprache darf der Vertrag nicht geändert werden

Ansonsten suche einen anderen Makler.

...zur Antwort

Nach Zugang der Police hast du 14 Tage Zeit den Vertrag zu widerrufen. Das gibt dir genug Zeit das zu klären.

...zur Antwort

Was ist es für ein Vertrag ? Schuldnerberatung ? Dann ist die Zahlung vorab logisch.

Ein Kredit ? Dann wäre die Zahlung nicht seriös.

...zur Antwort

Ab Zugang der Police beträgt die Frist für den Widerruf 30 Tage.

Es gibt garantiert deutlich günstigere Anbieter als die Postbank. Daher ist vergleichen elementar wichtig bei derartig langlaufenden Versicherungen.

...zur Antwort

Aus Kostengründen ist meistens die Anlage direkt in den Wertpapieren lukrativer.

...zur Antwort

Es muss doch eine Begründung für die Empfehlung gegeben haben. Wenn diese für dich passt dann passr die Empfehlung.

Allerdings würdest du dann diese Frage nicht stellen.

Somit scheint die Beratung mangelhaft gewesen zu sein. Daher : Finger Weg !

P.S. es handelt sich um eine Fondsgebundene Rentenversicherung. Aus heutiger Sicht nur in wenigen Fällen sinnvoll.

...zur Antwort

Grundsätzlich sind gemietete und geliehene Sachen nicht in einer Privathaftpflichtversicherung enthalten. Über die Klausel "Mietsachschaden" wird dies aber im Regelfall für die selbstgenutzte Mietimmobilie eingeschlossen. Dass sich hier die Versicherungstreitig stellt ist verständlich. Im Regelfall wird die Versicherung nur einen Schaden am Hauptwohnsitz akzeptieren.

...zur Antwort

Das hört sich nach einer bekannten Betrugsmasche an. Handelt es sich wirklich um eine reguläre Firma mit Sitz in Deutschland ? Oder ein Jobangebot das lediglich per Mail abgewickelt wurde ?

...zur Antwort

Der Vertrag muss zuteilungsreif sein, d.h. es muss das Darlehen zur Verfügung stehen um die Prämie zu bekommen. Somit fehlen noch erhebliche Einzahlungen.

Vermutlich muss zu 50 % bespart werden. Das wären 6.500 Euro. Darauf dann die Prämie.

...zur Antwort

Du darfst nur auf eigene Rechnung handeln. Das steht in deinem Vertrag zum Konto. Diese Überweisung wird auf jeden Fall von der Bank geprüft. Somit wird diese Überweisung zu einer Geldwäschemeldung führen. Darauf würde ich mich nie einlassen. Der Bekannte soll ein Konto eröffnen und sich das Geld auf seinen Namen überweisen lassen. Sollte kein Problem sein.

...zur Antwort

Der richtige Begriff lautet Bankvollmacht. Dadurch wird dein Ehemann nicht Mitinhaber. Somit ist die Antwort von wilees vollkommen richtig.

Der richtige Weg wäre professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen (Schuldnerberatung). Die Forderungen verschwinden nicht von alleine. Ganz im Gegenteil es wird noch komplizierter, wenn man versucht gegen Regeln zu verstoßen.

...zur Antwort

Alle Rechte und Pflichten liegen beim Versicherungsnehmer. Somit auch die Pflicht der Beitragszahlung. Widerrufe die Lastschrifteinzugsermächtigung. Dann ist es für dich erledigt.

...zur Antwort