Ich denke, das Geld kannst Du Dir sparen. Hab diesen Service bisher nicht vermisst u. bin gut ohne diesen gefahren, für mich gäbs kein Argument, für sowas Geld auszugeben. Ich bin nicht von der Schufa abhängig, da ich ein unbescholtener Bürger bin u. deshalb nix zu befürchten hab. Hier näheres- für mich nicht überzeugend. https://www.schufa-identsafe.de/identsafe.html

...zur Antwort

Wenn Du Kapitalerträge über die Steuererklärung abrechnen willst, geht es ohne Bescheinigung sicher nicht. Frag doch nochmals nach bei der Bank, viell. erhältst Du die Bescheinigung nur auf Antrag.

...zur Antwort

nein, Du haftest ja nicht als Bevollmächtigter, somit kannst Du auch keinen Kredit auf den Namen Deines Mannes beantragen. Eigentlich logisch,oder?

...zur Antwort

Grds beträgt der Anspruch 6 Wochen. Dann zahlt die Krankenkasse Krankengeld. Wenn der Mitarbeiter binnen von 12 Mt. ab Beginn der 1. Erkrankung gerechnet jedoch immer wieder an der selben Krankheit erkrankt, werden die Krankheitstage zusammengezählt., bis die 6 Wochen erreicht sind. Hat der Arb.nehmer nun zw. zwei einzelnen Krankhkeiten länger als 6 Mt. wieder gearbeitet, beginnt der 6-wöchige Lohnfortz.anspruch erneut. Viell. gibt es eine Betriebsvereinbarung, die bei längerer Zugehörigkeit einen Auslgeich für das niedr. Krankengeld regelt. Beim Betriebsrat erfährst Du mehr hierzu.

...zur Antwort

Ja das ist tatsächlich so. Mut-u. böswillige Schäden durch Fremde sind in der Vollkasko versichert- außer Reifen. Sprich: Kratzer mit dem Schlüssel werden übernommen. Aufgestochene Reifen leider nicht. Oder man bezahlt einen Extrabeitrag für diesen Zusatzbaustein, ich kenn das so von der AXA Versicherung

...zur Antwort

Herrje, das ist ein Schreck, das kann ich Dir gut nachempfinden. Das ist mir auch schon passiert. Leider war es so, daß mir meine Bank dann mitteilte, daß der Geldautomat nur einmal wöchentlich neu befüllt wird, und erst dann könne die Bank prüfen ob das Geld wieder eingezogen wurde vom Geldautomaten. Theoretisch hätte es auch der nächste Kunde entnehmen können, dann hätte ich Pech gehabt. Das Warten hat sich dann aber doch gelohnt, einige Tage später kam der Anruf der Bank, das Geld war im Rückzugschacht und ich bekam es gutgeschrieben.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.