Wo schlafen wenn man keine Wohnung findet?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Freunde

  • Verwandte

  • Familie

  • Hotel

  • Jugendherberge

  • Möbliertes Zimmer

  • Pension

  • Obdachlosenheim

  • Heilsarmee

  • Bahnhofsmission

  • Brücke/leer stehende Gebäude

Obdachlosenasyl Ihrer Stadt!

Jugendherberge, Pension, Hotel - je nach Geldbeute. Campingplatz (Ausrüstung leihen).

Ich weiss ist unfair über Schreibfehler zu lachen ... aber GELBEUTE find ich Klasse in diesem Zusammenhang

An jedem Bhf. einer größeren Stadt findest du eine Notschlafstelle, aber pass auf ist viel Gesocks dort...

Die meisten Städte und Gemeinden halten für männliche alleinstehende Personen Übernachtungsmöglichkeiten bereit aber in der Regel "nur für die Nacht" am Tag muss man sich irgendwo anders aufhalten. Man sollte in diesen "Übernachtungsmöglichkeiten" nicht zu tief schlafen - sonst fehlen möglicher Weise am nächsten Morgen deine Schuhe und dein Geldbeutel. Ich empfehle Dir in der Zwischenzeit entweder bei der "Ex" eine Verlängerung herauszuschlagen oder mir irgendwo ein überdachtes Versteck zu suchen in welchem du "Platte machen" kannst.

Platte? ;)

@kuemmel

Berberausdruck für ruhiger, sicherer Schlafplatz

@kuemmel

Platte machen ist unter Obdachlosen ein Begriff für "auf der Straße übernachten".

Was möchtest Du wissen?